Bennet

Bennet

Bennet wuchs in einem Waisenhaus auf. Seine Mutter verstarb kurz nach der Geburt. Sein Vater, Salth´ohóre B´nn´oreth war Führer in einer Großen Stadt und führte zuletzt eine wichtige Expedition im Auftrag des Königs auf der er letztlich verschwand. Es begab sich zu jener Zeit das sich ein großes Übel, etwas Böses von unterhalb der Stadt ankündigte. Eine Expedition in die

Gefangenenaustausch (Strider of the Ghostpath)

Gefangenenaustausch (Strider of the Ghostpath)

Gefangenenaustausch (Strider of the Ghostpath) Nach und nach wurden die magischen Gebilde in das Heiligtum gebracht und jedesmal ließ der Wächter einen Gefangen mit frei. Es schien als würde der Wächter sich an sein Wort halten. Somit hatten wir nun den Orkanführer als auch vier weitere Humanoide befreit. Nun war Eile geboten um den Handel mit den Orks abzuschließen, schließlich

Wächter des Todes (Strider of the Ghostpath)

Wächter des Todes (Strider of the Ghostpath)

Wächter des Todes (Strider of the Ghostpath) Wir stiegen die Stufen ins Dunkel hinab. Einige Fallen waren auf der Treppe verbaut worden welche wir jedoch ohne grössere Probleme ausschalten konnten. Unten befand sich ein Totenschädel-ähnlicher Raum mit einer Statue in der Mitte auf einem Podest von einem Kraftfeld umgeben. Um diese Statue waren mechanische Gerätschaften verbaut welche dafür sorgten das

Auszug aus Fenners Tagebuch (The Legion of the Trusted)

Auszug aus Fenners Tagebuch (The Legion of the Trusted)

Auszug aus Fenners Tagebuch (The Legion of the Trusted) Eine schnelle Entscheidung seitens Nasid´s und wir wurden durch Magie an den Ort versetzt an dem sich die Geflohenen vermutlich befinden würden. Ein Zelt! Da standen wir, ein augenscheinlich Magiekundiger verließ gerade das Zelt als wir eintrafen. Er schien uns nicht bemerkt zu haben. Im Zelt befand sich ausser Nasid, Xhorgul,

Tiefer im Kloster (The Legion of the Trusted)

Tiefer im Kloster (The Legion of the Trusted)

Tiefer im Kloster (The Legion of the Trusted) Nachdem Fenner die beiden nun verwaisten Derro-Kinder getötet hatte fuhr die Gruppe damit fort die Höhlen zu erkunden. Wie sich herausstellte lag noch ein in der Größe nicht abzuschätzender Bereich vor ihnen so das man sich dazu entschloß erst einmal eine Rast einzulegen. Dafür zog sich die Runde in einen Raum unweit

Grau in Grau (The Legion of the Trusted)

Grau in Grau  (The Legion of the Trusted)

Grau in Grau (The Legion of the Trusted) Noch in der Nacht nach der Unterredung beim Festungskommandant Galen Horak, entschied sich die kleine Gruppe das man sich um diesen verräterischen, “Prinz des Waldes“ würde kümmern müssen. Zum einen um Dreistein und den Vetteln zu helfen aber natürlich auch um den hinterhältigen Angriff und dem daraus resultierenden Tod von Damil zu

Und Lliira feiert trotzdem (The Legion of the Trusted)

Und Lliira feiert trotzdem (The Legion of the Trusted)

Und Lliira feiert trotzdem (The Legion of the Trusted) Noch bevor der „Feenoger“ den Boden berührte durchbohrte bereits einer seiner Wurfspeere das Bein von Desa. Welche gleich darauf unter Schmerzen windend und anscheinend zu keiner Bewegung im stande erst auf die Knie sank und dann vornüber in den Dreck viel um dort dann in ihrer wahren Gestalt wimmernd liegen zu