Der Weg nach Tiefwasser (Force of Destiny)

Der Weg nach Tiefwasser (Force of Destiny)

Der Weg nach Tiefwasser (Force of Destiny) Am Tag nach dem Turnier Frühstückte die Gruppe in der Taverne zum fliegenden Fisch in Baldur’s Gate. Die nicht anwesenden, der Paladin, der Sorcerer und der Barde, ruhten sich noch aus und erholten sich von dem gestrigen Turnier. Roo`th, Khar und Griewer frühstücken ausgiebig. Roo´th bestellte sich sogar trotz Kater vom gestrigen Abend

Eryn

Eryn

Schon früh bemerkte Eryn, dass sich ihre Stimme beruhigend auf andere auswirkte. Eigentlich sang sie nur um ihre Geschwister zu beruhigen. Immerhin gab es davon fünf Stück. Da sie die Älteste war und ihre Mutter die letzte Geburt nicht überlebte, musste sie sich um alles kümmern. Es war gar nicht so einfach Schule, Haushalt und die Geschwister unter einen Hut

Der Wettstreit um die Überreste eines Golems (Legacy of the Past)

Der Wettstreit um die Überreste eines Golems (Legacy of the Past)

Der Wettstreit um die Überreste eines Golems (Legacy of the Past) Das Jahr 1489. Faerûn hat sich verändert. Durch einen Effekt *Der Verdunkelung* liegt die Welt in einer Dämmerung. Der Himmel flackert in Farben, die den Tag darstellen sollen. In der Nacht verblassen die Farben. Eine Folge der Zauberplage. Mystra ist tot. Lolth ist nun die Mutter aller Magie. Dunkelelfen

Nailo

Nailo

Zu behaupten Nailo wäre ein Unhold oder ein bösartiger Meuchler ist auf Grund des ersten, zweiten oder gar dritten Blickes gerechtfertigt. Aber betrachtet man die Hintergründe und seinen Ursprung macht es Ihn genauso böse und schlecht wie Du – ja genau Du!! – und mich. Eigentlich ist es simpel : Läßt man sein Volk in Ruhe und hält Abstand kümmert

Thorin Thorn

Thorin Thorn

Thorin Thorn, Sohn von Durin Thorn vom Klan der Steinfäuste. Thorin blickte auf das Gebilde welches vor ihm lag. Tagelang arbeitete er jetzt schon daran. Alles andere war mittlerweile in den Hintergrund geraten. Egal ob Essen, Trinken oder Körperpflege, sogar den Met, welchen er sich vor 2 Tagen eingeschenkt hatte, stand immer noch unberührt neben ihm auf einem Tisch. Das