Shoppingkings (Invictus Igni)

Shoppingkings (Invictus Igni)

Shoppinkings (Invictus Igni) Da standen sie nun. Ausgeruht und für die nächste Runde bereit. Zunächst suchten sie Durnan auf und wollten von ihm wissen, wen sie nach weiteren Informationen bezüglich ihres Auftrags fragen könnten. Der Tavernenbesitzer brauchte nicht lange und meinte, dass sie sich an Esvele Rosznar wenden sollten. Doch bevor sie die Suche nach dieser starteten, wollten Malcador und

Planlos und unorganisiert (Die Unterirdischen)

Planlos und unorganisiert     (Die Unterirdischen)

Planlos und unorganisiert (Die Unterirdischen) Da standen wir nun und wollten die Treppe nach unten in die Katakomben nehmen. Alle schienen optimistisch, aber ich hatte meine Zweifel und auch ein wenig Angst, ob wir das Richtige taten. Wir hatten keine Ahnung was uns erwarten würde und auf wie viele Dunkelelfen und Sonstiges wir treffen würden. Ich wollte mich noch kurz

Rostmonster und andere Wesen (Invictus Igni)

Rostmonster und andere Wesen (Invictus Igni)

Rostmonster und andere Wesen (Invictus Igni) Was für ein Abenteuer. Die letzten Stunden waren einfach der Wahnsinn. Soviel habe ich noch nie erlebt.Ja, ich war schon ein paar Mal Zuhause ausgerissen um meinen Vater zu entwischen wenn er schlechte Laune hatte und die hatte er sehr oft.Aber heute… keine Ahnung wie ich das Gefühl beschreiben soll… das war einfach nur

Nymphadora

Nymphadora

Nymphadora Ob ich mir das Piratenleben ausgesucht habe? Nein, das habe ich nicht. Jedenfalls nicht bewusst, aber was tut man nicht alles um zu überleben? Aber wie es dazu kam? Nun, dafür muss ich am Anfang anfangen. Aufgewachsen bin ich mit meinen sechs Geschwistern, meinen Eltern und meinem Klan auf einer kleinen Insel mitten im Meer. Sie hatte keinen Namen,

Untote Ratten, Leichen und ein Badehaus (The Guardians)

Untote Ratten, Leichen und ein Badehaus (The Guardians)

Untote Ratten, Leichen und ein Badehaus (The Guardians) Jetzt waren wir schon ein paar Tage wieder in meiner Heimatstadt. Es lief besser als gedacht. Aber das lag wohl daran, dass die Stadt mit anderen Dingen zu tun hatte, als nach jemanden wie mir zu suchen. Zuerst war es ungewohnt wieder hier zu sein, denn ich hatte nur schlechte Erinnerungen mit

Luacheia „Luna“ Hawkyns

Luna

Luacheia „Luna“ Hawkyns Mein Name ist Luacheia Hawkyns. Doch ich nenne mich lieber Luna, denn es lässt sich einfacher merken.Ich wurde vor 20 Jahren in Athkatla als Tochter von Helga und Xenophilius geboren. Mein Vater ist Schiffsbauer in der dritten Generation. Er hat von seinem Vater nicht nur dieses Geschäft, sondern auch die zwei anderen (Grundbesitz kauf/verkauf und Goldverleih) übernommen.