Rauschender Wasserfall (The RIOTs)

Rauschender Wasserfall (The RIOTs)

Rauschender Wasserfall (The RIOTs) Es war früher Morgen und Nebel lag tief zwischen dem Grün der Pflanzen, welche das Ufer bedeckten. Wir waren immernoch auf dem Fluss unterwegs Richtung Dungrunglung, allerdings sollte es laut unseren Wegführern nichtmehr allzulange dauern ehe wir den Stamm der Grung erreichten. Wir saßen alle noch halb Verschlafen in einer Gemütlichen Runde zusammen als Aravae plötzlich

Genug gestapelt, jetzt wird geklotzt. (Die Unterirdischen)

Genug gestapelt, jetzt wird geklotzt. (Die Unterirdischen)

Genug gestapelt, jetzt wird geklotzt. (Die Unterirdischen) Unter Eonen von Tonnen Gestein, tief unter der Erde, an einem mit Wahnsinn durchtränken Ort, zurrten die Helden ihre Ausrüstung zusammen und besprachen in welche Richtung es weiter gehen sollte. Die wohlverdiente Ruhepause verging viel zu schnell und war von verstörenden Träumen durchzogen. Wie ein Überbleibsel davon schwebte über Eiben Stein sein neuer

Das Badehaus hinter sich lassen (The Guardians)

Das Badehaus hinter sich lassen (The Guardians)

Das Badehaus hinter sich lassen (The Guardians) Feaharns Tagebuch 16. Flamerule Ich versuche hier die wichtigsten Punkte aufzuschreiben, damit ich später nichts vergesse. Alles was mir ungewöhnlich oder wichtig erscheint. Die Leicht, die wir fanden ist seit etwa ein bis zwei Tagen tot. Genauer lässt sich das nicht sagen. Den Gang weiter hinunter stolperten wir auf den nächsten Kultisten. Obwohl

Besuch aus der Kreidezeit (The RIOTs)

Besuch aus der Kreidezeit (The RIOTs)

Besuch aus der Kreidezeit (The RIOTs) Während die beiden Tabaxi bereits angeregt darüber diskutierten, wie wir wohl am besten zu unserm nächsten Reiseziel (Dungrunglung) gelangen, stand unsere Gruppe vor einer etwas elementareren Herausforderung: Projekt Runter-vom-Turm. Klettern dauert zu lange, Flügel hat leider nur einer und springen war merkwürdigerweise keine Option. Es stellte sich jedoch heraus, das wir handwerklich überraschend geschickt