Zaza Karkarin

Zaza ist als Tochter von fahrenden Händlern mehr oder weniger „auf der Straße“ aufgewachsen und hat bei ihren Reisen durch das Land viel gesehen, erlebt und vor allem auch einige praktische (möglicherweise nicht ganz legale) Tricks gelernt.

Anstatt fahrende Händlerin zu werden, wie ihre Eltern, entschied sich Zaza ihren eigenen, abenteuerlicheren und unabhängigeren Weg zu gehen und heuerte bei einer Gruppe von Söldnern an. Ihr Hang zu unkomplizierter (sprich: illegaler) Auftragslösung bescherte ihr jedoch alsbald einen Verweis aus dem Trupp und sie beschloss auf eigene Faust Arbeit zu finden. Dabei wurde sie zunehmend in zwielichtige Machenschaften verwickelt und begab sich für einen Auftraggeber immer öfter in Situationen die sie zutiefst verabscheute. Da Zaza zwar flexibel mit festen Regeln umgeht, aber keines Wegs aus Bösartigkeit oder Arglist handelt, brach sie ihren Vertrag mit dem Auftraggeber und verschwand so schnell und leise wie möglich aus dessen Netzwerk. Fortan mied sie größere Aufträge und Gruppen, aus Angst entdeckt zu werden und somit den Schergen ihres alten Arbeitgebers ausgeliefert zu sein. Das Alleine sein machte sie jedoch immer einsamer und verwundbarer, ohne Freunde und Beziehungen fand sie immer weniger Arbeit. Also schloss sie sich kurz entschlossen einer bunt zusammengewürfelten Gruppe an, der sie erst misstrauisch, mit der Zeit aber zunehmend herzlich gegenüber steht.

Zazas Verbindung zu ihrer Familie ist sehr wichtig, nicht ohne Grund hängt sie sehr an einem Amulett, das ihr die Familie zum Schutz mit auf den Weg gab. Sie selbst sieht sich, vielleicht bedingt durch ihr Alter, oft in einer Art Mutterrolle und neigt manchmal zu etwas Gluckenhaftem verhalten. Sie hat eine natürliche Abneigung gegenüber Tieren und zudem noch eine leichte Tierhaarallergie, die sie, selbst wenn sie es wollte, von den meisten behaarten Lebewesen fern hält. Die freie Zeit zwischen Aufträgen nutzt sie um ihre Fingerfertigkeit und das Schlösserknacken zu üben, sowie ihrem Hobby der Rythmischen Sportgymnastik nachzugehen.

Zaza Karkarin