Wächter des Todes (Strider of the Ghostpath)Wächter des Todes (Strider of the Ghostpath)

Wir stiegen die Stufen ins Dunkel hinab. Einige Fallen waren auf der Treppe verbaut worden welche wir jedoch ohne grössere Probleme ausschalten konnten. Unten befand sich ein Totenschädel-ähnlicher Raum mit einer Statue in der Mitte auf einem Podest von einem Kraftfeld umgeben. Um diese Statue waren mechanische Gerätschaften verbaut welche dafür sorgten das große Sensen in regelmäßigen Abständen versuchten sie zu zerschneiden, was anscheinend durch das Kraftfeld verhindert wurde. Während wir uns umsahen, trat eine Elfe an uns heran und bat,  sich auch umsehen zu dürfen. Kein Grund ihr das nicht zu gewähren. Nachdem der Raum gründlich durchsucht worden war gingen wir wieder nach oben um die weiteren drei verschlossen Türen zu öffnen.

Hinter den Türen befand sich jeweils ein seltsames magisches Gebilde das von einem Geist bearbeitet wurde. Wir wurden nicht ganz schlau aus dem was wir sahen, schließlich überredete uns die Elfe die Geister zu töten. Also taten wir das. Danach erzählte sie uns das sie einen Eingang in den Fels bei dem Steingesicht kannte und das sie uns diesen zeigen würde. Wir fanden den Eingang mit ihrer Hilfe doch der Steingeist erschien erneut und verweigerte uns den Eintritt. Wir verhandelten mit ihm und wurden uns einig das er uns Zugang gewähren würde und alle Gefangenen überlassen würde im Austausch gegen die seltsamen magischen Gebilde die zuvor noch von den Geistern bearbeitet wurden und der Statue aus dem Raum. Er würde dafür das Kraftfeld deaktivieren. Also machten wir uns an die Arbeit und  schafften alles heran und hofften das er uns nicht reinlegen würde.

Wir erhielten zum ersten Mal Zugang zum Heiligtum des anscheinend so mächtigen Wächter des Tals. Was uns wohl erwarten wird……

 

Wächter des Todes (Strider of the Ghostpath)

Schreibe einen Kommentar