Tiefer in den Berg (Group7)Tiefer in den Berg (Group7)

Bei der Suche in der Bibliothek der Zwergenbinge findet Milo einige interessante und nützliche Bücher. Darunter ein peinlich genau geführtes Buch über die Einnahmen und Ausgaben der Binge und einem Buch das mehr über die Geschichte dieser Binge erzählte. Doch auch Azazil wird fündig in Form drei verschlossener Truhen.

Bei dem Versuch diese zu öffnen löst er bei der Zweiten eine Falle aus die ihn mit giftigen Sporen bedeckt. Die Gruppe reagiert sofort. Talos legt ihm die Hand auf, und hält das Übel des giftigen Fungus auf.

Milo will, in einer Mischung aus forscherischem Interesse und Weitsicht, nach mehr Proben dieses Fungus suchen um ein Gegengift herzustellen. Er wird hierzu begleitet von der mysteriösen Klerikerin und dem riesenhaften Feuerspucker Kr’kall’a. Im dunkeln des Ganges findet er auch den gesuchten Fungus, doch sein Schaben an der Wand erweckt die Aufmerksamkeit des zwergischen Eigenbrötlers, der in den Tiefen der Binge so in seine Forschung vertieft war, dass ihm das Schicksal der Binge entging. Der Hexer Galt aktiviert sein Konstrukt und seinen mechanisierten, arachniden Gefährten und sieht nach dem Rechten wobei er auf unsere drei Abenteurer trifft. Später werde ich erfahren, das zu dem Zeiptpunkt Goa, ein kurzer Weggefährte der Gruppe, in die Binge eindrang.

Nach der anfänglich gespannten Atmosphäre bildet sich ein vorsichtiges Vertrauen zwischen Galt und den Abenteurern. Plötzlich trifft Goa auf die Gruppe und nach einem anfänglichen Wortgefecht mit Milo entscheidet man sich bis auf weiteres zusammen die Binge zu erkunden. Während Milo im Labor von Ghalts mit zweifelhaftem Erfolg Gegengift und Säure herstellt, versucht Azazil fieberhaft die Letzte Truhe im Nebengelass der Bibliothek zu öffnen. Seine Bemühungen sind zu seinem Ärgernis nicht von Erfolg gekrönt. Die Truhe kann jedoch geöffnet werden nachdem die Klerikerin einen Schlüssel findet. In der Truhe befinden sich zu milden Enttäuschung nur zwei historische Bücher, über die zwergische Geschichte und ein untergegangenes Zwergenreich.

Die Gruppe entschließt sich nun gemeinsam tiefer in den Berg zu stoßen. In einem Raum finden die Abenteurer einige Orks die um ein Fass voller Alkohol schlafen und entscheiden sich diese zu umgehen. Nicht jedoch Azazil verdeckt und leisen den Raum durchsucht. Er findet einen Helm und eine Ketter und wird vom unsichtbaren Milo beobachtet wie er diese Dinge einsteckt.

Weitere Räume werden erkundet und dabei ein Elixir das Milo als Säure identifiziert und Münzen gefunden. Desweiteren wird ein Raum entdeckt in dem sich ein Schrein befindet, der ein geheimes Fach verbirgt, in dem sich ein Mithril Kettenhemd findet, dass von der Gruppe mitgenommen wird. Der letzte Raum birgt eine Überraschung mit der so keiner gerechnet hat.

Ein großer Saal mit beinahe 40 Orks und einem Oger. Todesmutig entscheiden sich die Helden die trinkenden Monstrositätenorc_attack zu überraschen. Milo verursacht durch eine Lage aus Zaubern Blindheit, Taubheit und allgemeine Verwirrung in den Reihen der Orks und die anderen Helden nehmen sich dieser Todesmutig im Kampf an.

Werden unsere Helden den zahlenmäßig Überlegenen Feind bezwingen? Werden sie das Mysterium der Binge lüften? Wird Azazil das Artefakt finden dass er sucht?

Das wird sich im nächsten Abenteuer zeigen.

Tiefer in den Berg (Group7)
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar