Tarnung ist alles (The Grey Guardians&Cult of the Damned)Tarnung ist alles (The Grey Guardians&Cult of the Damned)

Nach einer recht ruhigen Nacht in einer Berghütte bei dem netten Zwerg Dumble und seiner Familie, erwachen zuerst Kendrick und Zaknafain auf und da es Kendrick ein wenig fröstelt, macht sich Zak auf und holt Feuerholz von draussen. Das Wetter ist unverändert.. als er die Tür öffnet schlägt ihn der Schneesturm entgegen. Da genug Holz an der Berghütte gestapelt ist, wird er recht schnell fündig und bringt es ins Haus wo er das gesamte Holz nacheinander in die Glut wirft, die inzwischen Kendrick erneut entfacht hat.  Dabei bekommt er einen angestrengten Gesichtsausdruck mit und Kendrick holt das Holz aus dem Ofen, nur um es erneut zu stapeln, dabei fällt ihm auf das Zaknafain Blut an seinen Stiefeln trägt. Erschrocken weicht Kendrick zurück und fragt den Elf woher er solch blutige Stiefel hat.. der weiß von nichts.

– Kendrick geht mit dem Dunkelelfen nach draussen und findet dort große Bärenspuren im Schnee die von der gerissenen Ziege sich verläuft

– Zak sucht noch eine ganze Weile die Spuren ab und findet 4 weitere Ziegen oder das was von den Ziegen übrig geblieben war

– er stellt fest das die Spur in Richtung des Expeditionlagers geht

– Zak kehrt zur Berghütte zurück

– in der kleinen Berghütte sind inzwischen auch die Letzen wach geworden und ruhigen Gewissens  nimmt eine Mahlzeit zu sich

– die Kleinen spielen Vinlay einen Streich und lassen ein kleines, glühendes, Stück Holz in den Stiefel von Vinlay fallen, zur gleichen Zeit warnt Zak wohl weisslich Vinlay zu spät

– Vinlay reisst die Tür der Berghütte auf und springt in den draussen liegenden Schnee um seinen Fuß zu kühlen, als er wieder aufblickt entdeckt er einen riesigen Bären ihn anblicken

– mit einem riesigen Satz ist er wieder in der Berhütte, wohl aber ohne seinen einen Stiefel, den er vor lauter Schreck draussen hat stehen lassen und vor Layana, er schiebt sie in die Hütte und schließt hinter sich die Tür, nachdem ihn eine Pranke knapp verfehlt hat

– kurz daraufhin bemerken die Freunde wie die Berhütte erzittert und sie können sich gerade so halten wie die Berghütte

– irgendwas bewegt die steinere Berghütte nur was mochte das nur sein?

– Layana spannt den Bogen und Vinlay reisst die Tür auf nur um festzustellen das Zak an ihm vorbeispringt um sich neben den Bären zu plazieren

– Layana sieht den Abhang auf sich zukommen der hinter dem Bären immer näher kommt und verschießt ihre Pfeile in Meister Petz

– Zaknafain merkt aus seinen Augenwinkel das sich 3 weitere Bären sich hier befinden

– Kendrick steigt auf den Tisch springt an den Tür vobei und mit einem halben Salto landet er auf dem Dach der Berghütte

– Vinlay kann den Prankenhieb gerade so ausweichen, als der Bär vom Pfeilhagel getroffen vor  ihm zusammenbricht

– Zak hat die volle Aufmerksamkeit der anderen Bären auf sich gelenkt die eigentlich nur am Rande saßen uns zusahen

– während der eine Bär die Verfolgung von Zak aufnimmt stürmt der andere Bär auf die Rückseite des Gebäudes um den Absturz des Gebäudes zu beschleunigen

– Kendrick ist inzwischen über das Dach auf den Rücken des Bären gesprungen der das Haus immer dichter zum Abgrund schiebt, als er feststellen muss das mit Zak der sich mit einem Dprung auf das Dach gerettet hat 2 weitere Bären mitgebracht hat.

– krachend reissen die 3 Bären Löcher in die Rückwand des Hauses, während Kendrick inzwischen den einen Bären getötet hat und Zaknafain einen von den neu dazugekommenen in Bedrängnis bringt

– Vinlay wirft durch das Loch ein Seil mit einem Anker um das Haus zu stabilisieren

– Pery schmiert die hinterste Ecke mit Lehm ein und murmelt dabei eine paar magische Worte

– Schmerzen durchzucken den Körper von Zaknafain als ihm bei jedem Treffer Stromstöße durch sein Körper zucken

– beide sowohl der Bär als auch Zaknafain brechen zusammen

– die entstandene Tür verschafft Layana und Perry die Möglichkeit mitsamt den Rucksäcken der anderen aus dem abstürzendem Haus rechtzeitig zu entkommen, während sich die Zwergenfamilie und Vinlay sich an dem Seil mit dem Anker festhalten

– das Gebäude ruscht einen kleinen Abhang herunter, bevor es völlig im Nebel verschwunden ist und nach langer Zeit nur noch ein Aufschlag im Tal zu hören ist

– Zak ist bewusstlos und Pery kümmert sich um ihn und flößt ihm etwas von einer ihrer Phiolen ein, sollte sein letztes Stündchen geschlagen haben?

– Kendricks Bär ist inzwischen auch in sich zusammengebrochen und der 4te Bär trollt sich, von Layanas Pfeilhagel begleitet, davon

– Zak schlägt seine Augen auf, er ist wieder zu sich gekommen, sein erster Griff ist der Griff an seine Phiole, deren Inhalt er bis auf das letzte Tröpfchen entleert

– eine kleine Lavine die durch die Aktion der Bären ausgelöst wurde, gibt eine kleine Öffnung frei am Berg

– die Zwergenfamilie bedankt sich bei der Gruppe und will zur Ausgrabungstätte der Expedition wandern

– nach kurzem Überlegen entschließt sich die Gruppe gegen das Erkunden des freigelegten Kamins, so brechen alle gen Expeditionslager auf, das nicht weit entfernt liegt

– während die anderen warten begibt sich die Zwergenfamilie zusammen mit Vinlay und Layana (die bislang den Tays nicht bekannt sind, oder vlt doch) ins Lager und

– der Zwerg von der Familie bekommt Schadensersatz, aber als er die Geschichte von dem freigelegtem Kamin erklärt, wird seine Glauwürdigkeit sehr in Frage gestellt von dem Expeditionsleiter

– Vinlay und Layana wird das Lager gezeigt und nebenbei bekommen sie ein Angebot bei der Expedition im inneren des Berges teilzunehmen, die Sache hat nur einen Haken man würde die Sonne für den nächsten Monat nicht sehen, da auf Grund der Sicherheit man im inneren des Berges eingeschlossen würden

– Vinlay und Layana geben dem Proviantmeister der sie durch das Lager geführt hat zu verstehen das sie es sich überlegen wollen

– Camilla ist nirgends zu sehen

– Kendrick erspäht durch sein Periskop alte Bekannte aus Tiefwasser, unter anderem die Violienspielern und ihre Freunde in dem Lager, die kurz mit dem Expeditionsleiter sprechen und dann in dem Berg verschwinden, weiterhin schickt Kendrick seinen Uhu los um das Lager ins Genauste auszukundschaften

– als es inzwischen dunkel wird brechen Vinlay und Layana auf um den anderen ihr Wissen mitzuteilen

– als sie auf die anderen Treffen ist eins klar, der Kamin muss zum Ziel führen, da sich das Wetter unterdessen sich wesentlich verbessert hat findet man den Weg zur ehemaligen Berhütte recht schnell

– dort beginnt die Grp mit dem Abstieg auf unterschiedlicher Weise, allen voran geht Zaknafain, gefolgt von Pery

– Vinlay ist der sich abseilt und lässt den Eingang zu dem Kamin in Schnee versinken, damit keine Spuren von ihnen gefunden werden können

– der Kamin ist nicht stetig gerade ganz im Gegenteil, der grob behauene Schacht schlängelt sich mehr dem Berg hinunter

– nach einer ganzen Weile wird der Schacht zu einem Tunnel mit einem starkem Gefälle

– blaue Runen an den Wänden tauchen auf, leuchten und wandern den Schacht nach oben woher die Grp gekommen war

– alle erstarren als, sie in die riesige Höhle schauen, die ganze Armeen aufnehmen könnte,  sie einen riesigen, schlafenden, Drachen bemerken

– noch ist nicht klar ob es sich um einen Kupferdrachen oder um einen roten Drachen es sich handelt, da auch hier die blauen Runen wenig Licht spenden

– als sie sich langsam zum Drachen wagen, hört jeder der hier Anwesenden eine Stimme Fragen: „Wer seid ihr?“

– nachdem sie durch Rätsel, sich dem Drachen als Gespächspartner bewiesen haben, klärt der Drachen sie ein wenig auf

– eh sich die Freunde versehen haben befinden sie sich inmitten von orientalischen Klängen, großen Kissen und diversen Speisen, die sie noch nie zuvor gesehen hatten.. ein Traum?

Tarnung ist alles (The Grey Guardians&Cult of the Damned)
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar