Nohalyl „Noha“ Twali Kalib

Diese Halbelfe scheint wahrlich von den schönen Göttern gesegnet. Ihre Präsenz bezirzt nicht nur den Wankelmütigen, auch gestandene Persönlichkeiten sind schon ihrem Anmut verfallen. Der Kleingeist hält sie für die schönste Frau der Welt, der Poet huldigt ihr als lebendige Hypostase Sunes.

Aufgewachsen ist die kleine Nohalyl in einer sylvanischen Sippe des Niewinter-Waldes, tief versteckt, nahe der antiken Ruinen Sharandars. Doch das unbeschwerte Idyll fand in jener Nacht ihr entsetzliches Ende, in der ein Spähtrupp der Drow die Heimatstätte der Sylvaner überfiel. Aus den dunklen Tiefen des Unterreiches krochen die finsteren Mordbuben und zogen eine Spur der Verwüstung und des kalten Todes durch die Reihen der Seligen. Mit der Hilfe ihres besten Freundes Hishem, einem kleinen Pix, konnte Noha noch im zarten Alter von 12 Jahren fliehen.

5 Jahre lebte Noha mit ihrem Hishem nun am südlichen Rand des Niewinter-Waldes. Die große Angst vor dem Unbekannten kannte Noha nicht, denn die Trauer um ihre Familie stärkte nur ihren eigenen Überlebenswillen. Eine weise Dryade lehrte die Kinder der Sippe stets, dass die größte Stärke und die schönste Magie in der Freude um das Leben steckte; und so streiften Noha und Hishem mit einem Liedchen auf den Lippen und einem Farbenspiel der Magie durch ihr neues aufregendes Leben. Ganz auf sich gestellt….ganz alleine.

Die Einsamkeit und die Neugier trieben die beiden letzten Endes aus dem Wald, mitten auf den Tribour Trail. Es dauerte nicht lange bis das fahrende Volk auf die zwei Sonderlinge traf. Begeistert und an die Schönheit der alten Sippe erinnert, bewunderte Noha die bunten Tücher der Akrobaten, das feine Geschmeide der exotischen Tänzerinnen und die unbeschwerte Lebensweise der Gaukler. Es brauchte keine 2 Sätze und Madamme Minsky hatte Noha für sich gewonnen.

„Deine Magie mein Kind, sie liegt hier….hier….hier….und vor allem dort!“

Doch warum ihre Magie in ihrem Po, ihrer Brust, ihren Augen und vor allem in ihrem Köpfchen steckte, das wurde Noha erst bewusst als sie das erste Mal mit dem Gauklertrupp in die große Stadt Niewinter kam. Hier begann ihr neues großes Abenteuer; ihr Leben, das sie mit nur einem Hüftschwung auf die exquisitesten Bälle, mit einem Augenaufschlag zu den einflussreichsten Männern und mit den richtigen Worten an die geheimsten Informationen brachte. Das also war ihre Magie. Einfluss. Kontrolle. Information. Mit den Waffen Sunes und scharfem Kalkül könnte Noha nun alles erreichen.

Nohalyl „Noha“ Twali Kalib

Schreibe einen Kommentar