Neue Freunde! (Collectors)

Neue Freunde! (Collectors)

Erschöpft, aber siegreich, nach der zweiten schweren Schlacht gegen die Drowblockade in den Katakomben der dritten Ebene, gönnen sich unsere tapferen Recken geschützt durch Azrok’s feiernden Truppen eine Pause.

Postels geschärften Sinnen entgeht nicht, dass Azrok sich große Mühe gibt ein Handicap zu verbergen: Es scheint fast so, als ob er nichts sehen kann. Im Vertrauen berichtet er uns, dass er einen speziellen Dolch sucht, der seinen Fluch brechen kann. Die Spur des Dolches führt nach Skullport…

Nach der Rast gilt es als Erstes die Beute der Schlacht zu verteilen. Azrok hält Wort und verlangt für sich keinen Anteil, was wir, nach einigen Diskussionen, mit einer großzügigen Spende an seine Söldner honorieren.

Eine kurze Beratung später steht fest, dass wir weiter zusammen vorstoßen werden um die Ruinen der alten Zwergenstadt Stormkuhldur endgültig den Drow zu entreißen. Ein alter Tempel des Moradin soll heute unser Ziel sein.

Ob Azroks Mannen von dem Sieg gestern beflügelt wurden oder ob sie unsere überaus großzügige Spende motiviert hat, ist schwer zu sagen aber unbestritten lässt der Kampfeswille unserer Verbündeten heute nichts zu Wünschen übrig.

Als wir weiter nach Süden vorstoßen, treiben wir die Handvoll Drowsklaven, die sich uns in den Weg stellen geradezu vor uns her. Unser Eingreifen ist hier kaum von Nöten. Als wir an eine Abzweigung gelangen, stellen wir ein paar der Golbinoide ab, damit sie uns den Rücken decken und stoßen direkt nach Süden vor… hier stellten sich uns ein paar Spinnen und weitere Sklaven in den Weg, die wir aber ebenfalls erledigen. Dann liegt der Eingang des Tempels vor uns, aber ein ungutes Gefühl zieht unsere Aufmerksamkeit zu einer Tür im Süden.

Dieser Umweg scheint eine gute Idee zu sein, denn dort finden wir neue Verbündete: Hinter der Tür befindet sich ein Zellentrakt, in dem sich anscheinend gerade eine Art Ausbruch abspielt. Es stellt sich heraus, dass dort zwei Halbelfen, eine ganze Elfe und einer von Azroks Bugbears ausgebrochen sind und alle Drow erledigt haben. Nach einigem Hin und Her schließen sich uns die beiden Halbelfen an. Noha, eine umwerfende Suneanhängerin und Naerian, dem eine Menge Schatten anhängen, werden sicher eine große Bereicherung für unsere kleine Truppe werden.

Wir wollen unsere Aufmerksamkeit gerade dem Tempel widmen, doch Noha hört hinter einer weiteren Tür im Süden Schmerzensschreie. Mehr braucht Sir Dorn nicht zu wissen und kurz darauf kommt seine getreue Ramme Betsy zum Einsatz, um die Tür zum Gangsystem im Süden der Zellen aufzubrechen.

Was folgt ist eine wilde Jagd durch mehrere Folterkammern immer angetrieben von der Aussicht den Drow wenigstens diese Opfer zu entreißen. Unsere Gegner in diesen Kammern sind erfahrene Drowveteranen und unsere Unterstützung ist inzwischen weit zurückgeblieben. Beides trägt dazu bei, dass wir hart kämpfen müssen um voran zu kommen aber schließlich erreichen wir die Kammer aus der die Schreie dringen… nur um festzustellen, dass es sich um zwei Drow handelt, die offensichtlich großen Spaß miteinander haben. Frustriert fackelt Creed eine der beiden ab und Sir Dorn setzt die andere fest. Eventuell können wir ja diese „Rettungsmission“ zumindest noch mit ein paar Informationen retten. 

Neue Freunde! (Collectors)

Schreibe einen Kommentar