Legendäre Heldentaten aus dem Reich Mellonir (The Sainted Sinners)Legendäre Heldentaten aus dem Reich Mellonir (The Sainted Sinners)

Nach dem letzten Abenteuer, haben sich die Gefährten dazu entschlossen noch 4 Tage in Mulptan zu bleiben.

Nach 2 Tagen kam Eibenstein nach Mulptan zur Gruppe auf der Suche nach einem Rapier.

Inisril und Wilbur haben sich etwas von der Gruppe abgeseilt, um ihren Geschäften nach zu gehen. Sie meinten, dass die Gruppe ruhig ohne sie die Rückreise nach Unirea antreten sollten und sie später nachkommen würden.

Also machten sich Anskavia, Mofa, Eibenstein und Lotta auf die Heimreise nach Unirea.

Mitte des Weges setzte extremer Regen ein.

Kurz darauf gab das Pferd von Mofa auf und brach unter Mofa zusammen.

Auf dem Weg glitzerte es und es lagen dort vereinzelt Goldmünze, welche teils von Mofa und Lotta gefunden wurden. Lotta verfolgte die Spur und fand im Gras eine Leiche. Diese war ungewöhnlich gut gekleidet mit einem roten Wappenrock und lila Hemd. Von dort ging eine Wagenspur ab. Diese verfolgend vernahm Eibenstein einen schriller Schrei.

Der Schrei führte zu einer Frau in einem Käfig; umzingelt von hungrigen Wölfen.

Mofa erledigte heldenhaft die Wölfe. Nur leider benahm sich die eingesperrte Frau sehr zickig und antwortete nur widerwillig. Als Eibenstein das Wort übernahm und sich vorstellte, wurde sie zugänglicher und überschwänglicher und berichtete, dass sie nach Eibenstein geschickt wurde von ihrem Meister Heron Furst. Sie war auf dem Weg, um Eibenstein zu finden, von 3 Männern verfolgt und gefangen genommen, aber dann kamen die Wölfe und erledigten die Männer.

Dies erklärte den Mann im Gebüsch mit dem schönen Wappenrock.

Lotta befreite geschickt die Frau aus dem Käfig.

Die Frau stellte sich als Elionara vor und berichtete sehr ausschmückend und ausführlich von ihrem wundervollen Herkunftsort und ihrem Meister und überreichte Eibenstein eine Schriftrolle.

Auf der Schriftrolle standen einige verschlüsselte Worte. Diese ergaben den Vers „ Drum suchet die Magie“. Dies laut ausgesprochen öffnete die Schriftrolle.

Das Schreiben war an Eibenstein gerichtet und beinhaltete eine Bitte vom Hofgelehrten Furst aus Mellonir.

Er dient dem Herrscher Melroi von Tartos. Doch dieser ist momentan seinem Berater Erduard Beere erlegen. Da dieser rücksichtslos seine Interessen durchdrückt, verschwindet die intellektuelle Elite immer mehr und mehr.

Der größte Unterstützer von Erduard Berre ist der Händler Gron Wallersfahrt, welcher bekanntermaßen mit den Brams praktiziert. Die Brams wiederrum sind alte Feinde des Hauses Tartos.

Wenn diese Verbindung aufgedeckt werden kann, würde der Berater Beere verbannt werden und das Herzogtum könnte wieder aufatmen. Heron Furst bittet Eibenstein um Mithilfe bei der Darlegung dieser Verbindung.

Nach einiger Diskussion entschieden sich die vier Elionara und Heron Furst zu helfen.

Elionara hatte eine Teleportationsschriftrolle dabei, womit der Weg nach Mellonir beschleunigt wurde.

Entgegen den wundervollen Schwärmereien von Elionara ist Mellonir eher dreckig und heruntergekommen und gar nicht so toll, wie von ihr beschrieben.

Auch die Bibliothek ist eher klein und ähnelt einem Cafe.

Elionara sollte Heron Furst holen und zur Bibliothek schicken, aber es dauerte sehr lang, bis sie allein wiederkam und berichtete, dass Herr Furst von Häschern erwischt wurde und dies von einer Nachbarin beobachtet wurde.

Lotta erinnert sich:

Wir machten uns auf den Weg zu Herons Haus. Dies durchsuchten wir auf Hinweise und befragten die Nachbarin. Diese gab uns den Hinweis, dass er wohl ins Gefängnis gebracht wurde und beschrieb uns den Weg dorthin.

In der Taverne erhielten wir weitere Informationen über einen magischen Nebeneingang, der ins Gefängnis führte, welchen wir dann auch nutzten. Über den Nebeneingang kamen wir ins Gefängnis. Es handelte sich um einen langen Gang mit Türen an der Seite. Zum Teil befanden sich leere Räume dahinter; sehr einfache Schlafräume / Zellen. In einem befand sich ein Mann namens Buson mit grauen Haaren, welchen wir befreiten und hinter der nächstenTür war Heron Berre zu finden. Auch diesen befreiten wir.

Wir fragten ihn, wie wir am Besten die Verbindung von Herrn Berre und Gron Wallersfahrt beweisen könnten. Er erzählte uns von einem Buch im Anwesen von Herrn Beere, welches die Verbindung zu Herrn Wallersfahrt belegen würde.

Also machten wir uns auf den Weg zum Anwesen von Herrn Beere.

Die dortigen Wachen konnten wir erledigen bzw. zur Aufgabe überreden und fanden im Schlafzimmer von Herrn Berre eine Truhe.

Diese war mit einer verzwickten Falle verschlossen, doch Lotta konnte dieser haarscharf entgehen und war ganz begeistert von dieser „Verschlusstechnik“. In der Truhe befand sich das gesuchte Buch.

Mit diesem Buch machten wir uns auf den Weg zum königlichen Palast, der sicherlich auch schon bessere Zeiten gesehen hatte, und fanden dort den Herrscher Melroi und seinen Berater Herrn Beere vor. Wir gaben das Buch dem Herrscher Melroi und erklärten ihm die Verbindung zwischen seinem Berater Beere und Herrn Wallersfahrt und den Brams. Herr Beere wurde festgenommen.

Der Herrscher gab einem jeden von uns 600 Silber.

Ein Fest wurde uns zu Ehren ausgerichtet.

Mit einer Schriftrolle kamen wir zurück zu dem Ort, an dem wir Elionara im Wagen gefunden hatten und machten uns auf unseren eigentlichen Weg nach Unirea.

Als wir dieses erreichten waren Wilbur und Inisril bereits da und begrüßten uns.

Beute:

600 SM für jeden der Anwesenden als Belohnung vom Herscher.

7 GM pro Person. (Verstreutes 28 Gold auf dem Weg zu Elionara).

262 GM und 5 Silber Pro Person durch den Verkauf einer gefundenen Schriftrolle ( 1050 GM ).

EP: Stufe 6 = 1500

Stufe 7 = 1300

Stufe 8 = 1000

Legendäre Heldentaten aus dem Reich Mellonir (The Sainted Sinners)

Schreibe einen Kommentar