Interessante Karte (Cult of the Damned)Interessante Karte (Cult of the Damned)

Die Gruppe steht im Raum begutachtet diesen und außer der Karte mit den unzähligen flaggen ist nichts interessantes zu sehen… Da entdeckt jemand Schleifspuren auf dem Boden bei dem riesigen Schrank welcher fast die ganze Wand abdeckte Jorax und Thorik versuchten diesen beiseite zu schieben aber selbst die kräftigen Zwerge vermochten das Ungetüm aus Holz nicht zu bewegen. Amara und Nephil untersuchten während dessen den Schrank nach versteckten Schaltern Wölbungen oder der gleichen, Nephil spähte den Schrank auf Magische Gegenstände aus, aber außer paar Büchern welche nur Überreste von Magie innehalten war da nichts zu sehen. So vergingen die Minuten Thorik der das Warten leid war „knackte“ die Schubladen des Tisches um vielleicht dort etwas sinnvolles zu finden aber aus Pergamenten die er nicht Verstand, da diese anscheinend in einem Code geschrieben wurde. Thorik überreichte die Pergamente Nephil dass dieser etwas damit anfangen könnte aber der wurde auch nicht daraus schlau.

Etwas verzweifelt da die Gruppe in Erfahrung bringen wollte was hinter diesem Schrank ist, griff Jorax ein Buch nach dem anderen und nach dem ca. 10 hat es klick gemacht und der Schrank schob sich eine Mannesbreite von der Ecke weg… Jorax blickte die anderen mit einem dümmlichen Grinsen an und trank einen Tiefen Schluck aus seinem Fässchen. Thorik der gespannt war trat als erster durch und fragte Jorax ob dieser ihn begleiten würde.

Beide betraten den Raum welcher stockfinster war aber Sie nicht störte da Sie bei Nacht so gut sehen können wie am Tage. in der Zwischenzeit begutachtete Nephil den Schrank wo das Buch entnommen wurde und er erblickte dahinter 4 Knöpfe. nach einem bisschen Grübeln betätigte er einen und hoffte schon auf das schlimmste, aber außer einem Klick passierte nichts… Da erblickte Amara auf der Karte dass diese sich verändert hat und alle Gelben Fähnchen bildeten eine Verknüpfung unter einander mit gelben strichen. Nephil drückte darauf den 2. Knopf und es fingen an alle roten fähnchen an zu leuchten, unzwar berreiche in Städten z.B. ein Haus und ein Umkreis von 1000m. da betätigte er den 3. Knopf und die Karte änderte sich wieder diesmal waren es blaue Fähnchen die leuchteten und teilweise andere Städte aber nach dem Selben Prinzip wie bei den Roten.

Als sich Thorik und Jorax in diesem Raus etwas umsahen erblickte Thorik eine Truhe auf welche sogleich zügig drauflos stampfte. Als er bei dieser ankommt und sie öffnen möchte springt der Deckel auf und möchte nach ihm schnappen mit großen gelben Zähnen, Thorik war noch Geistes gegenwärtig genug einen Satz nach hinten zu machen und seine Axt zu ziehen. Verblüfft und verstört hackte Thorik auf die Truhe ein, einige Hiebe schliffen nur an der Truhe entlang ohne Schaden zu verursachen, aber als Jorax dazu spurtete änderte sich dies auch wieder schnell die Monstertruhe fixiert auf Thorik schnappte ununterbrochen nach ihm und konnte auch paar Wunden versuchen eine auch tiefer. Jorax und Thorik prügelten wie die wilden auf die Truhe ein und wunderten sich wo Nephil und Amara bleiben…

Nephil und Amara begutachten die Karte als Sie plötzlich klirrendes Metall hören wo Jorax und Thorik verschwunden sind, versperrt der Schrank den Durchgang beide versuchen vergebens den Schrank zu bewegen auch mit einlegen des Buches bewegt sich da nichts…

Als Die beiden Zwerge hämmernd und Hiebend auf Truhe einprügelten gab diese irgendwann nach und fängt an zu quietschen und *KABUM* Jorax außergewöhnlich Gewand wie man es von Zwergen nicht kennt konnte sich in Sicherheit hechten, Thorik hat es nicht so ganz filigran geschafft, er wurde von oben bis unten mit einem grünen Glibber überzogen. Thorik spuckte und fluchte.

Da bewegte sich der Schrank wieder und öffnete den Zugang, da stürmten Nephil und Amara zu den anderen Thorik sah seine Chance kommen und stampfte auf Nephil zu und umarmte diesen wie es nur ein Zwerg vermocht. Nephil sah entsetzt an sich herunter und hätte brüllen können die auf Hochglanz Polierte Rüstung war dreckig dank des Zwerges.
In dem Moment wo Thorik Nephil angesprungen hatte betätigte er auch nebensächlich einen versteckten Schalter im Boden welcher auf Druck reagiert und den Raum weiter hörte man nur das knarren von Metall auf Metall.

Thorik und Nephil schlichen zur Ecke wo die Geräusche herkamen und was sie erblickten war etwas angsteinflösend, denn sie sahen eine Manns hohe Rüstung aber man sah keinen Mann darin. Da zog sich die Gruppe schnurstracks in den Kartenraum zurück, glücklicher weise war dieser nicht verschlossen aber schließen ließ sich dieser auch nicht.
So wartete die Gruppe angriffsbereit auf das erscheinen der Rüstung, es fühlte sich wie eine ewigkeit an man höhrte nur das knarren und schleifen von Metall auf Metall. Da Stand die Rüstung im Raum eine art lebende Rüstung mit einem großen 2 Händer welcher von kleinen Blitzen umspielt wurde. Nephil reagierte instinktiv schritt zu Thorik legte ihm eine Hand auf die Schulter und bettete zu seinem Gott daraufhin knisterte es kurz um Thorik und Nephil sprach nur dass Blitze ihn jetzt nich mehr stören würden.
Dass ließ sich Thorik nicht zwei mal sagen und sprang sogleich auf die Rüstung zu mit seiner dicken Zweihändigen Axt konnte aber diese nur schleifen ohne Großartig schadne zu verursachen. Jetzt mischte sich Jorax von hinten mit ein und übersätte die Rüstung mit mit seinen Fäusten und Füßen. Amara schickte sich dazu an dem Ungetüm Pfeile in den Körper zu jagen. Dann war das Ungetüm dran es schwang einmal und erwischte Thorik welcher mit Blitzen übersäät wurde die aber einfach verpufften. Da schwang Thorik seine Axt als Antwort und konnte eine dicke Kerbe in die Rüstung schlagen, aber ob dies was bewirkt hat konnte keiner sagen denn diese schien es nicht zu kümmern interessierne oder zu fühlen. Nephil umkreiste das Ungetüm von Thorik weg und zu Jorax und vollbrachte das selbe prozedere wie bei Thorik. Jorax hämmerte wieder auf die Rüstugn und verpasste paar unschöne Dellen. Amaras Pfeile sammelten sich in der Rüstung welche so langsam wie ein Köcher aussah aber kein schöner. Das Ungetüm schwang seine Waffe quer über Thoriks Brust und erwischte diesen Schwer. Man sah dem Zwerg an dass es kein leichter treffer war und antwortete dem Ungetüm mit einem Grunzen und einem eben so machtvollem Schlag. Nephil spurtete wieder zur anderen Seite zu Thorik. Nahm sein Symbol von Torm legte diesem eine Hand aufs Schulterblatt und monotonierte ein Gebet zu seinem Gott. Daraufhin sah man dass ein Großteil von Thorikswunden sich schlossen. Jorax sprang in die Luft und verpasste der Rüstung einen safftigne Doppeltritt welcher Deutlich spuren hinterließ. Amaras Pfeile traffen abermals ihr Ziel und Thoriks schwünge rissen Kerben ins Ungetüm und das Ungetüm schlag immer auf den Zwerg in der Rüstugn ein und ab und an verfehlte diese sogar zum Glück für Nephil denn sein Magisches Repartuar neigte sich dem Ende, aber dieser Heilte jeden auf Thorik weg und wenn es mal Ging versuchte er selber dem Ungetüm mit seiner Zweihändigne Wffe eine Kerbe zu verpassen. Nach etlichen Schwüngen Schlägen Tritten und Pfeilen brach die Rüstugn zusammen und die Gruppe konnte aufatmen denn keiner wusste wie lange sie hätten noch durch stehen können denn die Rüstung wies kein Anzeichen auf Erschöpfung hin.

So ruhte sich die Gruppe aus und begutachtete die Karte eine große Weile bis sie eine wage Theorie aufgestellt haben. Um diese Erkenntis zu stützen macht sich die Gruppe auf um sich mit der Karawane zu treffen und von dort weiter nach Tiefwasser.

 

Interessante Karte (Cult of the Damned)
Markiert in:

9 thoughts on “Interessante Karte (Cult of the Damned)

  • Jorax Mc´Dougal
    7. April 2014 um 22:02
    Permalink

    Wat , hier hat noch kenner wat jeschrieben, dat jet net.

    Icke erster bin , soo.

    Hee Nephil da fehlt aber noch ne Menge wa ?

    Wat , wir haben nicht wie die Wilden auf die Truhe geschlagen , nur zum Klarstellen , das waren gezielte Tritte und Schläge und tödliche Hiebe mit der Axt. Jedesmal wenn wir einen Treffer landeten, splitterte das Holz der Truhe und zerbeulten die Eisernen Beschläge. Hmm so ists richtig , tzzz , wild drauf rum geschlagen , warst ja nicht dabei in unseren Kampf gegen diese zähnefletschende monströse Truhe. Mit einem Haps der Truhe und wech wären wir gewesen, jep.

    Kannst ja nicht dafür , warst ja nicht dabei. Ach und danke für deine Heilenden Künste , sollte auch mal gesagt werden.

  • 14. April 2014 um 9:50
    Permalink

    Ahh okey jetzt ergibt das einen Zusammenhang, wäre zwar schön gewesen was nun eure Theorie wäre, aber vielleicht schreibt das ja mal jemand bei Gelegenheit in den Blog. Ausserdem sagt mir als Spieler, das diese Karte entweder plaziert war oder aber das ihr noch mächtig eins auf den Popo bekommt^^ Zumindest interessant das eure Reise nach Tiefwasser über Yartar geht.

  • 14. April 2014 um 10:39
    Permalink

    Ausserdem ist wird das ja ein lustiges Treffen in Yartar, da wie man der Karte entnehmen kann Jurrag, Poka und Marla sich dort befinden bzw. falls ihr weiter nach Tiefwasser reist werdet ihr zwangsläufig auf Dalwick und seiner Begleitung treffen. Soviel zumindest was das Spielerwissen angeht. Charaktere sind der RP Seite zu entnehmen und wie NSC´s zu behandeln. Aktionen und Interaktionen mit diesen sind bitte in dem RP Blog einzutragen.

  • Jorax Mc´Dougal
    25. April 2014 um 23:09
    Permalink

    Da Bart und Steven morgen nicht können und der neue Tonil nicht nochmal nen fremden Char spielen möchte haben wir unser RPG verschoben , hoffe das geht für alle so in Ordnung.

  • Tonil Vanvoli
    27. April 2014 um 13:36
    Permalink

    Um mich diesmal rechtzeitig zu melden:
    Ja es geht in Ordnung, bin dabei.

    Schönen Sonntag euch! 🙂

  • Jorax Mc´Dougal
    7. Mai 2014 um 6:51
    Permalink

    Die Karte kann aber auch zu einen Organisation gehören die Fearun weit operiert , in Menschen-, Elfen-, Orgs- , …. Handel , Waffenhandel / Schmuggel , Drogen oder was weis ich noch , und Sie durfte gegen einen kleinen Spende kostenlos von Alfons dem Schmied als Übergabeort genutzt werden , oder der Ort / Höhle wurde Alfons von seinem Auftraggeber vorgegeben. Das wissen wir nicht , also alles Vermutungen. Aber das irgendeiner was auf dem Popo bekommt ist ja meistens so.
    Wie war der Spruch noch: Die Frage beim Katz und Maus spielen ist , wer ist wann und wo die Katze und wer ist dann die Maus ?
    Aber in Jatar ist auch irgendwas , laut der Karte . Vielleicht kann man da was rausbekommen , oder man bekommt was drauf ?

  • 7. Mai 2014 um 8:45
    Permalink

    Da fällt mir ein das ich die letzte Position von euch gar nicht habe, soweit ich weiß ist die Gruppe weiter nach Yartar gezogen oder? Wäre schön wenn ich die Info bekommen könnte damit die Punkte aktuell sind.

Schreibe einen Kommentar