Ins Hause Vanthampur (Guardians)

Feaharns Tagebuch

18. Flamerule

Wir machen uns auf zum Anwesen der Vanthampurs. Maevina verschwand mal wieder in der Dunkelheit. Vermutlich wird sie über die Dächer geklettert sein. Arranior und Camilla diskutierten noch, wie wir an den Wachen vorbei kämen ohne Aufmerksamkeit zu erregen. Anscheinend war Camilla sieben Jahre im Kult der gelben Rose. Letztlich war die Diskussion doch ziemlich müßig, die Wachen ließen uns nämlich, wenn auch neugierig, beim Anblick unserer Siegel passieren.

Wir erreichten das Anwesen. Drinnen streiten Thurstwell, Amrick und Thalmara über einen Brief. Anakis versucht Feuer zu legen, doch wird es von einem Imp gefressen. Ein weiterer Imp in einem Busch wird ausgeschaltet, bevor er einen Mucks machen kann. Wir versuchen auf die Rückseite des Hauses zu kommen, doch Anakis stolpert und alarmiert die Wachen. Gerade noch rechtzeitig kann Camilla sie mit einem Zauber vertreiben. In der Küche unterhält sich derweil Thalmara mit Gabery DeVellen, vermutlich der Koch der Familie.

Auf der Rückseite diskutieren wir, wie wir das Dach erklimmen sollen, schließlich klettern Arramior und ich nach oben. Während wir noch ein Seil herunter lassen, fliegt Camilla Anakis nach oben. Durch die vergitterten Fenster sehen wir ein Schlafzimmer und ein Ankleidezimmer. Da in der Ankleide ein Imp schläft, beschließen wir über das Schlafzimmer ein zu steigen. Anakis löst mit einem Stoneshape die Verankerung der Gitter und wir brechen das Fenster auf. Das Schlafzimmer gehört offensichtlich Thalmara ist aber sonst nicht weiter interessant. An dem Imp in der Ankleide schleichen wir vorbei in Richtung Flur. Die Wache am Ende des Ganges scheint eingenickt zu sein, so kann Arramior sich anschleichen und sie betäuben. Sobald sie gefesselt ist, streife ich mir ihren Wappenrock über und nehme ihren Platz ein. Die anderen verstauen den Bewusstlosen in einem Zimmer, vermutlich in Amricks.

Ins Hause Vanthampur (Guardians)

Schreibe einen Kommentar