In geheimer Mission (The Grey Guardians&Cult of the Damned)

Die Zusammenfassung behandelt den Zeitraum  zwischen dem 11. Eleint und dem 15. Eleint des Jahres 1372.

Die Abenteurergruppe um Baskerat, Lajana und Vinlay haben sich aufgemacht um den Handelsposten des Barons von Schwarzbach zu infiltrieren.

Am Morgen des 11. Eleint bekommt die Gruppe mit, wie Bellimar ohne Zwang auf ein Handelsschiff geht und Richtung Crimmor und Atkatla (Westen) aufbricht. In Crimmor bekommt Bellimar Informationen über die Minen, wärend er in einer Taverne zu Abend ißt. Die Information die Bellimar bekommt, bezieht sich auf Aussagen von Minenarbeiter, die schon vor lange Zeit in den Minen gearbeitet haben. Die Minen wurden vor langer Zeit geschossen, da sie nicht mehr rentabel waren. Seit der Baron von Schwarzbach die Minen im Wolkengipfel betreibt, scheinen die Minen wieder sehr ertragreich zu sein. Leider wird keiner der alten Minenarbeiter aus Crimmor oder der näheren Umgebung der Wolkengipfel beim Baron unter Vertrag genommen.

Nachdem Bellimar auf dem Handelsschiff Richtung Westen abgereist ist, versucht der Rest der Truppe sich trickreich Einlass in den Handelsposten zu verschaffen. Da Skie und Nyana von der Planung und Idee nicht überzeugt sind, entschließen sich die zwei, wieder zurück ins Dorf Schwarzbach zu reisen um dort abzuwarten, was mit dem Passierschein ist.
Schwarzbach 1
Schwarzbach 1

Nun versucht Baskerat seinen Plan in die Tat umzusetzen. Der Plan als verwundeter Abenteurer Einlass in einen relativ schwer bewachten Handelsposten zu bekommen, war nun einen gute Idee. Leider aber auch nicht die neuste und beste. Die Bewacher haben diesen alten Trick bestimmt schon ein halbes Dutzend Mal selber in ihrem Abenteurerleben durchgeführt. Dazu kommt noch Baskerats schlechte Schauspielkunst, also wird es keinen verwundern, dass der Plan fehl schlägt. Ein Kleriker gibt Alarm nach dem er feststellt, dass Baskerats Wunden aus aufgeschmierten Tierblut sind. Vinlay ist als einziger in der Lage, durch einen Zaubertrick sich, ohne den Hauch des Todes zu spüren, in Sicherheit zu bringen. Layana und Baskerat liegen nach der Enttarnung Ihres Plans sehr schnell und sehr schwer angeschlagen mit ihrer Nase im Dreck. Erst als es dunkel ist, erwachen sie aus ihrer Bewusstlosigkeit und versuchen ohne einen Laut von sich zugeben den Ort Ihrer Niederlage zu verlassen. Sie finden Vinlay wieder und machen sich auch auf den Weg zum Dorf Schwarzbach.

Kurz nachdem Baskerats Versuch denn Handelsposten als verwundeter Abenteurer zu Infiltrieren fehlschlägt, werden Skie und Nyana von einer Patrouille aufgegriffen und des Landes verwiesen. Die Patrouille reist ihnen in einigem Abstand hinterher um sicher zu gehen, dass sie der Bitte „das Land des Barons Richtung Norden zu verlassen“ auch nachkommen.

Am Abend des 15. Eleint erhalten die verstreuten Abenteurer eine seltsame Schriftrolle zugespielt, die sie alle an einem Punkt am nördlichen Hang des Wolkengipfels zusammen ruft.

Nun ist die Gruppe wieder vereint und sie können ihren nächsten Versuch starten. Der erste ist ja gut ausgedacht gewesen und hatte auch sehr hohe Erfolgsaussichten, aber leider waren sie alle zum großen Teil zu ungeduldig. Damit ist der Baron vorgewarnt und die Abenteuerpunkte für unentdeckt Operieren futsch

In geheimer Mission (The Grey Guardians&Cult of the Damned)
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar