Baskerat

Das Eiswindtal ist die nördlichste Region Faerûns und liegt hinter dem Grat der Welt. Hier in Zehn-Städte ist mein Zuhause. Zehn-Städte besteht aus den zehn Siedlungen rund um die Seen Maer Dualdon, Lac Dinneshere und Rotwasser.
Die Hauptstadt Bryn Shander ist ein Auffangbecken für diejenigen, die es in den restlichen Regionen Ferûns nicht sonderlich weit gebracht haben oder die sich südlich des Grats nicht mehr blicken lassen können.
Die Bewohner von Zehn-Städte treiben Handel mit den Barbaren, die Ureinwohner des Eiswindtals und den Zwergen dieser öden Region. Gute Preise erzielen sie mit den Schnitzereien aus den Knochen der Knochenkopfforelle.

In der Siedlung am See Maer Dualdon stand meine Wiege. Meine Mutter Maglora Dualdon aus dem ehrenwerten Hause der Handelsfamilie der Culnamo die mit Erze, Leder, Waffen und Rüstungen handel trieben ist in meinen jungen Jahren mit meinen Vater Erestor Dualdon in die Haupstadt gezogen. Mein Vater ist ein angesehender Waffenschmied. Seine Kenntnisse sind durch die Dienste für Baron Amogar der seinen Besitz in einen mörderischen Krieg verteidigen mußte im gesamten Land bekannt geworden.
Zu erwähnen ist noch das meine Mutter vom Volk der Menschen ist und mein Vater dem Volk der Elfen abstammt.
So wuchs ich behütet als Halb-Elf (Peredanor) in geordneten Verhältnissen auf.

In den Sommermonaten kamen einige Handelskarawanen aus dem Süden über die Berge um in den Ansiedlungen ihre Waren zu verkaufen und Waren aus den Zehn-Städte einzukaufen. Das Leben bot wenig Abwechslung in dieser Umgebung so das es für mich Zeit wurde mit einer dieser Karawanen in die weite Welt zu ziehen.
Mein Vater gab mir eine Grundausstattung an Waffen und Rüstung und meine Mutter ihre Liebe und Proviant mit auf den Weg. Des weiteren gab mir mein Vater noch eine Karte die nicht zu deuten ist mit auf den Weg. Er versprach mir wenn ich das Geheimniss dieser Karte löse unermäßlichen Reichtum. Nur sollte ich sehr vorsichtig bei der Lösung dieses Rätzels vorgehen da auch dunkle Gesellen diese in ihre Hände bekommen möchten. Viel Blut ist wegen diesem Pergament geflossen und er möchte mich lebend wieder sehen.

Eines Tages kam eine Karawane dessen Anführer ein Elf war. Dieser Elf mit Namen Keleon suchte noch ein weiteren Begleiter zum Schutz seiner zwei Planwagen auf seinem Rückweg über die Berge nach Tiefwasser. Als ich davon erfuhr stellte ich mich bei ihm vor und mußte eine Prüfung gegen andere Bewerber bestehen. Zu dieser Zeit konnte ich schon kräftig zuschlagen so das ich die Prüfung gegen die anderen bestand. So trat ich in die Dienste von Keleon und die Abreise begann unmittelbar.

Es begann für mich das größte Abenteuer meines bisherigen Lebens an der Seite von der Köchin Estalia, die ein Zwerg war, und dem anderen Schutzkrieger Astar mit Namen.

Baskerat
Markiert in: