Garal WindfeatherGaral Windfeather

Die Windfedern gehören in Secomber zu der einflussreichsten Gnomsippe in Secomber. Garals Cousin ,Heverseer Windfeather, betreibt zusammen mit seinen drei anderen Brüdern: „Die singende Elfe“ in Secomber. Garal hat zusammen mit seiner Frau Aleaka, eine ausgezeichnete Schneiderin, einen Sohn Gwadbryn, der derzeit als Küchenjunge in „Die Singenden Elfe“ angestellt ist. Gwadbryn erhofft sich später große Möglichkeiten zu bekommen durch seine Arbeit dort.  Garal selber ist Gläubiger seines Namenpartons Garl Glitzergold. Er ist 51 Jahre alt und war viele Jahre im Tempel der Weisheit, bei Gellana Spiegelschatten,  beim freundlichem Arm anzutreffen. Das ist nunmehr 20 Jahre lang her, als er hier in Secomber seine Frau kennenlernte und hier sesshaft wurde. In den Jahren hat sich Garal auf den Schutz von Reisenden konzentriert und so begleitet er des öfteren Karawannen, die seine Hilfe anfordern, nur all zu oft und er ist hier in der Umgebung sehr gefragt und beliebt.

Beschreibung: glatzköfiger Gnom mit weißem Bart aus dem drei sauber geflochtene Zöpfen hervorgehen. Seine türkise Robe ist an den Rändern mit einem hellen Runenband verziert und über und über mit Spruchrollenfetzen versehen. Garl_SymbolWie für die Anhängerschaft von Garl Glitzergold üblich trägt er sein Werkzeug an seinem Stiefelpaar und an seinem Gürtel. Der Umhang mit dem Symbol von Glitzergold, als auch seine Hose bestehen aus einem lilafarbenen, calishitischen Stoff. An seiner kunstvoll verzierten Gürtelschnalle, als auch an seinem Priesterstab, ist das Markenzeichen, als auch der Rang in der Hierachie der Glaubensgemeinschaft  in Form eines grünen Smaragden zu erkennen. Meist dabei hat er ein großes und schon reichlich zerschlissenes dickes Buch bei sich, aus dem viele verschiedenfarbige, mit Runen verzierte Stofflesezeichen hervorschauen.

Garal Windfeather

Garal Windfeather