Flusspiraten, auf dem falschen Fuss erwischt (Cult of the Damned)Flusspiraten, auf dem falschen Fuss erwischt (Cult of the Damned)

Als erstes die Erfahrungspunkte :

  1. Alle Gegner besiegt , keiner konnte fliehen oder Hilfe rufen: 1.074 EP / Char.
  2. (fast) alle Gegner haben überlebt , es können Infos gesammelt werden , evtl. Kopfgeld : 2.686 EP / Char.
  3. gutes takt. Vorgehen/Gruppenspiel / ausnutzen der Möglichkeiten: 1.611 EP / Char.

Summe : 5.371 EP / Char.

 

Am Morgen des 29.Ches trifft sich die GRuppe beim gemeinsamen Frühstück, mit dabei ist auch der evtl. neue Weggefährte der Gruppe , der braune Wanderer. Es wird kurz besprochen was noch zu besorgen ist um auf die Flussreise Richtung Yatar zu gehen. Als sich nach dem Frühstück der braune Wanderer aufmacht um bei dem Fischerboot nach dem Rechten zu sehen und noch einkäufe für die Reise zu tätigen, wird es am Kai etwas unruhig ; eine leblose Person wird angespühlt. Die Person wird als erstes in das Wirtshaus gebraucht und von einem Apoteker versorgt. Leider weis der gute nicht wer er ist , woher er kommt , eigentlich weis er garnichts . Hat wohl richtig was auffe Birne bekommen. Dem Aussehen nach scheint er ein Sonnenelf zu sein , der mit einer Stoffausrüstung ausgerüstet ist. Nachdem alle Klarheiten , vom Sonnenelf, beseitigt wurden und noch zwei weite Neuankömmlinge ( eine weibliche Dunkelelfin und ein männlicher Zwerg ) sich in der Schenke eingefunden haben, die aber auch nicht zu mehr Klarheit beim Sonnenelf und seinem Nichtswissen betragen konnten.  Gesellt man sich zu einem kleinen Umtrunk zusammen und erzählt sich mit den neuen die üblichen Kleinigkeiten über die Gegend und was grade so anliegt. Also macht sich die Gruppe mit den Neuen als gegen Nachmittag auf den Weg mit dem Fischerboot Richtung Süden, Richtung Yatar.

Nach dem die Gruppe sich auf dem Fischerboot eingefunden hat, ging es den Fluss abwärts. Es war ein längliches Fischerboot, den Drachenbooten im Groben nachempfunden.

Kurz nach dem der Kahn vom Pier abgelegt hatte fragte der Braune Wanderer unverfroren wer denn die Neuankömmlinge seien. Ein völlig unbekannter Zwerg der wie aus dem nichts erscheint und fragt, „He ihr da! Kann ich mit ?“, ist ein wenig unüblich. Allerdings eine Dunkelfin die sich augenscheinlich recht schnell mit dem Sonnenelfen verstanden hatte, ist umso mehr Besorgnis erregend.
Ein kurzer verbaler Schlagabtausch zwischen der Drow und dem Braunen Wanderer entstand. Es stellte sich heraus das die Drow eine Priesterin der Eilistraee ist und gleichesfalls gab sie ihre Waffen dem Wanderer. Dies wurde vom Sonnenelfen als eine Art beweis der Neutralität, wenn nicht gar der Freundlichkeit, vorgeschlagen.

Die Drow erzählte das sie auf Wanderschaft ist, mit dem Ziel Tiefwasser. Der Zwerg wiederum hatte ein ganz einfaches Ziel, „Süden. Ich möchte nach Süden!“.

Jeder auf dem Kahn suchte sich eine Beschäftigung. Der eine Angelte, der Sonnenelf memorierte über seinen Büchern und die Drow wandte sich dem Kapitän zu.
Dieser erwähnte das kurz vor der Gabelung der Flüsse, im letzten Jahr, sogenannte Zollstationen waren. Der Kapitän fragte ob die Gruppe nicht am Abend vorausgehen würde um zu schauen ob „Zoll“ erhoben wird oder nicht. Da das Schiff eh anlegen wollte, damit die Priesterin ihren ritualen Tanz, um ihrer Göttin zu huldigen, ausführen kann, stellte die Bitte/ Frage des Kapitän kein Problem dar.

Die Gruppe macht sich auf den Weg und unterwegs wurde der Tanz ausgeführt. Nach einem guten drei Stündigen Marsch fand die Gruppe ein Lager voller Flusspiraten vor. Die elfische Waldläuferin und der zwergische Mönch machten sich auf um die Lage zu erkunden.
Kurz darauf kam die Nachricht das viele der Piraten schlafen und der Rest kein großen wiederstand böten würde. Sodann machte sich die Gruppe auf den Rest gefangen zu nehmen.
Auf dem anderen Ufer fand sich ebenfalls ein Lager voller Piraten. Dies Lager und die dazugehörigen Seile, welche unter Wasser gelegt worden waren um Schiffe aufzuhalten, wurden ebenfalls zerstört bzw. ausgehoben. Dabei kam nur ein Pirat ums Leben.

 

Flusspiraten, auf dem falschen Fuss erwischt (Cult of the Damned)
Markiert in:

10 thoughts on “Flusspiraten, auf dem falschen Fuss erwischt (Cult of the Damned)

  • Tonil Vanvoli
    18. Juni 2014 um 10:54
    Permalink

    Mensch da konnten wir ja mal richtig glänzen 😉

    und der eine Tote – ich mein sooooo streng muss es ja nicht gehandhabt werden…

  • 18. Juni 2014 um 13:42
    Permalink

    So ich war mal so frei und habe ein Beitragsbildchen in das Dokument mit eingefügt, ob es nun passt weiß ich leider nicht, aber so ist es schicker. Es wäre immer schön, wenn ihr ein Bild mit einfügen könntet, denn auf facebook, wo eure Beiträge und auch Kommentare landen sieht es dann einfach besser aus.
    Ich hoffe so wie ich euer „Beitrag“ getaggd habe, also auf den 30.Ches 1382, haut es hin oder?
    Eure Position auf der Karte ist nun auch drin (Update 18.062014 um 22:42 Uhr)
    Ansonsten bin ich wirklich auf die Zusammenfassung gespannt.
    Eine andere Sache, mich erreichte heute eine Mail von Justus, der sein Interesse an D&D bekundet hat und lässt anfragen. Seid ihr für den 28.06 schon voll, oder kann die Gruppe II noch einen Spieler vertragen?

  • Drisinil Filifar
    22. Juni 2014 um 22:34
    Permalink

    Da wir ja am 28.06.14 bei mir spielen und ich ja mit der „Verköstigung“ dran bin, würd ich doch ganz gern auf das einfache bestellen umsteigen.

    Etwas kochen kann ich zwar, aber selbst Nudeln würd für „so viele“ bei mir zu lang dauern. Mein Single Haushalt ist für soetwas nicht ausgestattet 🙂

  • Tonil Vanvoli
    24. Juni 2014 um 9:50
    Permalink

    Zum Thema Teilnahme:
    Der David hat sich bei mir gemeldet und es für zu speziell erklärt. Bedeutet er wird nicht mehr kommen, bedankt sich aber, dass er dabei sein durfte.

    Ich werde am Samstag kommen und kann mich auch mitm Bestellen zufrieden geben
    😉 Ich kenne nen guten Thai bei dir umme Ecke auf der Frankfurter (Bestelloption?! 😀 )

  • 24. Juni 2014 um 15:09
    Permalink

    Mhmm lasst mich mal nachrechnen: Linto+Drisinil+?(Brian)+Nephil(Update 25.06.2014)+Jorax+Amara macht 5 oder anders ausgedrückt 4+1 klingt nach einem schönen Abend mit einer Prise RP.

    Würde mich freun, wenn ich vor dem Event noch was zu lesen bekäme was Gruppe II derzeit so treibt, da falls ihr in den nächsten Monat rutschen solltet und ihr auf dem Fluß unterwegs seid, ein anderes Schiff begegnen werdet. Ausserdem solltet ihr, falls ihr denn Yartar erreichen solltet, es ein wenig anders erleben. Anders ausgedrückt die anderen waren aufgebrochen, als ein paar Untote die Stadt unsicher machten, Aufgrund der Ereignisse Vorort. Da ihr aber noch ein gutes Stück entfernt seid geh ich davon aus das ihr noch so ca 4-5 Tage mit einem Boot brauchen müsstet. Naja dann riecht es wenigstens noch nach Verbranntem und es müssten Aufräumarbeiten stattfinden.

  • Nephil
    25. Juni 2014 um 14:37
    Permalink

    Hallihallo
    Ja ich lebe kaum zu glauben^^
    wollte mal so in raum schmeißen dass ich meine Ausbildung erfolgreich bestanden habe und jetzt IT-Systemkaufmann bin jej =D
    leider kann ich diesen samstag auch nicht da mein Bruder zu besuch ist und es sein Geburtstag ist = /
    dafür werd ich beim nächsten mal wahrscheinlich wieder mitmachen können ( bin aber vom 10 -21.07 im urlaub und nich in berlin) so denn
    Grüße
    Bart aka Zak aka Nephil

  • Drisinil Filifar
    25. Juni 2014 um 15:01
    Permalink

    @Bart
    Auch wenn wir uns noch nicht kennen, Glückwunsch zur bestandenden Ausbildung.

    @Carsten
    Thai hört sich für mich ja grundsätzlich gut an. Meinetwegen können wir da gern bestellen 🙂

    • 29. Juni 2014 um 10:22
      Permalink

      Mhmm ich denke das du Bart schon kennst, immerhin war er der fiese Frostriese der sich im Hain den Baum des Lebens umhacken bzw. euch eine zeitlang beschäftigt hat.^^

Schreibe einen Kommentar