Es geht Richtung Süden (Cult of the Damned)Es geht Richtung Süden (Cult of the Damned)

Alle Gefangen wurden nun auf die ursprüngliche Flussseite gebracht und nochmals wurden die Fesseln überprüft. Der Sonnenelf und die Waldläuferin machten sich auf den Weg um das Fischerboot zu holen. Währenddessen wurde den „Wachen der Piraten“ bewusst dass der seltsame Zwerg der nach Süden wollte, fehlte. Es schien als ob er sich auf eignen Wegen gen Süden aufmachte.
Nachdem das Fischerboot das Lager der Piraten erreicht hatte, wurden alle Piraten auf kleine Nussschalen verteilt und die Reise ging in Richtung Yatar.

Nach einem Guten Tag und mehreren Stromschnellen kam die Gruppe, inklusive der Piraten, in Berk’s Furt an.
Dort wurden sie vom Büttel erwartet . Die Piraten wurden in Gewahrsam genommen, gezählt und eine Befragung, an welcher der Mönch und die Priesterin teilnahmen, wurde ausgeführt. Nach alledem kam heraus das 28 Piraten gezählt, aber 35 gefangen genommen wurden.

Nach einiger Recherche der Gruppe stellte sich heraus, das eine Nussschale sich von den Übrigen losgerissen hatte; sicherlich in den Stromschnellen.
Nach einer Rast in dem „Fliegenden Fisch“ besuchte am nächsten Tag der Sonnenelf, welcher Herr der arkanen Künste ist, den Büttel.
Gegen Mittag traf der Sonnenelf wieder auf die Gruppe und teilte mit, das eine Stunde Südöstlich vom Dorf eine Meute von Troglodyten das Dorf bzw. den Fluss unsicher macht. Einen Tag westlich wiederum hat sich eine große Meute von Trollen niedergelegt.

Für beide Unannehmlichkeiten hat der Büttel der Gruppe eine Belohnung in Form von Gold versprochen. Die Gruppe machte sich noch am gleichen Tag gen Südosten und fand die Kleine Insel, auf welcher die Troglodyten hausen sollen, vor.
Nach einem kurzen Marsch am Strand und das dauernde Gefühl im Nacken beobachtet zu werden, marschierte die Gruppe Landeinwärts und fand kurzer Hand Spuren. Die Spuren glichen Krokodilen oder ähnlichen Getier.

Den Spuren folgend wurde die Gruppe von mehreren Troglodyten eingekreist und attackiert.
Die Priesterin und der Mönch konnten sich noch in Kampfhaltung bringen, wobei der Rest der Gruppe sichtlich überrascht war.
Der Magier verzauberte den Mönch so, dass dieser in die Höhe schnellte und gute 2 ½ – 3 Meter maß. Die Waldläuferin und der Braune Wanderer bedienten sich ihrer Schussfertigkeiten und strecken schnell einige Feinde nieder. Ebenfalls konnte der Mönch seine Fäuste sprechen lassen und dies mit Erfolg. Allein die Priesterin focht ein Duell aus, in dem keiner die Oberhand, aber auch keiner eine Schramme bekam.

Nach einer guten Minute war der Kampf allerdings zugunsten der Abenteurer ausgegangen. Die Priesterin nutze ihre göttlichen Kräfte um die wenigen Wunden zu heilen.
Nach dem sich der Lärm gelegt hatte und jede Wunde versorgt wurde machte sich die Gruppe auf den Weg um das Lager der elendigen Troglodyten zu finden.

Es geht Richtung Süden (Cult of the Damned)

17 thoughts on “Es geht Richtung Süden (Cult of the Damned)

Schreibe einen Kommentar