Entscheidungen in den Tiefen des Upper Northdark (Legacy of the Past)

Upper Northdark
Upper Northdark

Srisira, Advar, Ratel, Fin und Cherlia wagen sich weiter in die Tiefen des Upper Northdarks. Hoffnungsvoll den richtigen Weg Richtung Dolblunde eingeschlagen zu haben, wird der bunte Trupp schnell eines Besseren belehrt. Als wäre es nicht schon Strafe genug die Witze von Ratel und Cherlia ertragen zu müssen, treffen die Freunde schnell auf ihre erste Herausforderung. Auf dem Boden lagen 4 Skelette, zwei davon, so Fins Expertise, sahen aus wie sein Cousin Kevin. Ratel näherte sich dem Knochenhaufen, um höchstwahrscheinlich wieder ein Lacher aus den Überresten von Fins Artgenossen zu destillieren. Doch bevor Ratel überhaupt dazu kam sein Mund zu öffnen standen die Skelette schon, um ihm und seinen Freunden eine Lektion zu erteilen. Nach dem Fin Kugelstoßen mit einer der Knochenkühe gespielt hatte und eines der Skelette in Knochenstaub verwandelte kümmerten Srisira, Advar und Ratel sich um den Rest der knöchernden Überraschung. Kaum fiel das letzte Skelett hatte Fin schon die Habseligkeiten seines Artgenossen an sich genommen. Die Freunde zogen weiter Richtung Nordosten. Sie kamen an einem riesigen Felsen an, an dem zwei Wege vorbei führen. Fin entschied sich den längeren Weg zu nehmen und außen um den Fels herum zu laufen. Nach dem er von einem steinernen Auge im Fels ein Teil seiner Lebenskraft beraubt, von einem weiteren Auge geröstet wurde und sich ein tiefer Abgrund öffnete zog er seine Freunde, die allesamt sehr untallentiert im Weitspringen waren, zu sich auf die andere Seite des Abgrunds. All das, nur um nach einigen Schritten weiter Richtung Norden von einem gigantischen steinernen Wächter am Passieren gehindert zu werden. Die Gruppe traf die Entscheidung umzukehren und einen anderen Weg nach Dolblunde einzuschlagen. Fin, sauer auf alles und Jeden, weil er sich schon auf den Loot des Wächters gefreut hatte, beugte sich dem Einwand nun auch noch nicht gegen ein uralten Skelettdrachen kämpfen zu wollen. Obwohl der Drache wahrscheinlich auch viele nette Sachen bei sich getragen hätte…

Wieder am Anfang angekommen schlugen die Freunde nun doch den längeren Weg nach Dolblunde ein. An einer Gabelung des Weges, die an den Film Matrix erinnert, entschieden sich die Freunde zuerst für den blauen Weg, außer Cherlia, sie wartete an der Gabelung auf die anderen, die schnell eines Besseren belehrt sich dann doch für den lilanen/roten Weg entschieden nachdem ein Haufen Irrlichter beinahe aus Fin den nächsten untoten Minotauren machten. Grade so und nur durch Sriairas und Advars Hilfe schaffte es Fin lebend aus dem Kampf zu flüchten. Fins Wunden waren tief, aber nichts was ein bisschen Loot wieder richten könnte. Nun stehen die Freunde in einem leeren Gang irgendwo in den Tiefen des Upper Northdarks… Bereit für die nächsten üblen Witze von R. Brock und C. Brightbringer.

Entscheidungen in den Tiefen des Upper Northdark (Legacy of the Past)

Schreibe einen Kommentar