Die Verteidigung von Bryn Shander und der große Knall (Legacy of the Past)

Die Schlacht tobte noch immer in vollem Gange. 2 Wölfe sprangen gerade auf Az Dhakar und fügten ihm schwere Verletzungen zu. Kurz danach sprang ein Riese, welcher auf einen Eisbären Ritt, durch die Feuerwand. Dabei schien es, als würden die Flamen sich gezielt von dem Riesen fern halten. Ein Katapult schnellte los und der Stein traf genau in den Eingang, welcher gerade von der Truppe versucht wurde zu verteidigen. Eryn schaffte es noch dem anfliegenden  Stein auszuweichen, doch Srisira war ein wenig zu langsam und wurde von dem Stein einige Meter nach hinten gepresst. Da die Angreifer nun immer weiter nach vorne preschten, sah Eryn den Moment gekommen, den Plan das Tor in Brand zu stecken, in die Tat umzusetzen. Mit einem magischen Feuerpfeil ließ sie das präparierte Öl im Tor in Flammen aufgehen. Währenddessen kümmerte sich Thorin um den Riesen, welcher auf dem Eisbären ritt und schoss mit seiner Donnerbüchse auf den vorpreschenden Riesen. Dieser unterschätze die Wucht des Geschosses und fiel vom Bären. Während sich der Riese wieder auf seinen Bären setzte, nutzte Srisira den Stein, welcher sie gerade druch die Gegend gedrückt hatte, als neue Deckung um von dort aus zwei der Wölfe zu töten, die Az Dhakar angriffen. Dabei schaffte sie es, dass der eine Pfeil den Wolf sauber in der Mitte teilte. Trotz dieser keinen Erfolge sah es jedoch immer schlechter für die Stadt aus. Immer mehr Gegner erschienen am Horizont und es schien so, als würde kein Ende in Sicht sein. Auf einmal hörte man jedoch aus Süden ein Horn ertönen. Die ganze Umgebung schien zu erzittern bei den Klängen des tiefen und unfassbar lauten Hornes. Egal wer dieses Horn ertönen lassen hat, es sorgte dafür, dass sich die Riesen und Orks, welche gerade noch auf die Stadt einstürmten, als würde ihr Leben davon abhängen, nun genau das Gegenteil machten. Alle Gegner zogen sich zurück und es schien so, als ob der Kampf vorbei wäre. Verwundert blickten sich die Verteidiger der Stadt an und ließen sogar Orks, welche aus dem Inneren der Stadt an der Gruppe vorbei rannten, passieren ohne auch nur die Waffe zu erheben.

Die Verteidigung von Bryn Shander und der große Knall (Legacy of the Past)Der Kampf schien vorbei, warum auch immer dies geschah, doch an ausruhen war nicht zu denken, ganz im Gegenteil. Nun machte sich besonders Az Dhakar daran, die verletzten aus den Trümmern zu bergen. Eryn und Thorin versorgten jeden Mann, den sie konnten und machten aus der in der Nähe liegenden Taverne ein provisorisches Lazarett. Auch die mechanische Katze, welche unter den Trümmern eines eingestürzten Turmes lag, versuchte Thorin so gut es ging wieder zusammen zu suchen. Er arbeitete die ganze Nacht daran, sie wieder zusammen zu bauen. Am nächsten Tag wurde die Gruppe in die Stadthalle gerufen. Ihr aufopfernder Einsatz beim Verteidigen der Stadt wurde sehr hoch angesehen und die Gruppe wurde mit dem offiziellen Titel: Verteidiger vom Eiswindtal geehrt. Außerdem erführen sie, dass die Stadträtin Duresa vermisst wird. Außerdem wurde ihnen nahe gelegt, die Taverne Feuerbrand zu besuchen. Des Weiteren wird ihnen berichtet, dass Räuber zurzeit auch ein großes Problem für die fahrenden Händler darstellen und ein Zwerg namens Warvil Garbelbart gesucht wird. Die Gerüchte, dass ein Frostriese namens Harschnack andere Frostriesen tötet, rissen unterdessen auch nicht ab. So hatte die Gruppe viele Ansatzpunkte, denen sie nachgehen konnten. Doch die wohl unangenehmste Nachricht war, dass nicht nur diese Stadt angegriffen wurde, sondern auch 3 weiter Städte: Drei Eber wurde von Feuerriesen angegriffen, Luscan von Wasserriesen und Tiefwasser von Wolkenriesen. Damit schien es nicht mehr ein Zufall gewesen zu sein, dass die Riesen genau jetzt angegriffen haben. Damit stand fest, dass die Gruppe herausfinden wollte, was es mit diesen Angriffen auf sich hatte. Dabei bekamen sie den Tipp, dass ein Babar namens Fate, welcher im Norden lebte ihnen dabei helfen könnte.

Doch als direktere Bedrohung sahen die Gruppe erstmal die Banditen, welche in der Umgebung für viel Ärger sorgten. Dabei wurde ihnen mittgeteilt, dass eine gewisse Beldora wissen müsste, wo sich diese Banditen versteckt halten. Also machten sie sich auf die Suche nach ihr und den Banditen. Als sie auf den Weg zum Aufenthaltsort von Beldora waren, welche in einer nahegelten Stadt als Hafnerin arbeitete, stieß die Gruppe auf drei Banditen. Schnell und ohne groß Aufsehen zu erregen, schaltete die Gruppe, die drei Banditen aus und schafften es sogar eine Karte zu ergattern, welche die Banditen gerade vernichten wollten. Zu ihrem Glück war auf dieser Karte vier verschiedene Stellen eingezeichnet auf denen die Banditen anscheinend oft ihr Lager aufschlugen. Die nächsten Schritte waren für die Gruppe nun glassklar. Sie gingen die Orte ab, welche auf der Karte eingezeichnet waren, um das Lager der Banditen zu finden. Beim zweiten Ort, welchen sie absuchten, wurden sie dann tatsächlich fündig und erspähten ein kleines befestigtes Lager mit zwei kleinen Wachtürmen. Nun wurde ein Plan geschmiedet, welcher dafür sorgen sollte, dass Lager möglichst schnell auszuschalten. So war der Plan, dass Az Dhakar unsichtbar die eine Wache ausschaltete und Thorin aus der Ferne die andere Wache ausschaltete. Der Plan war geschmiedet und nun ging es daran das Ganze in die Tat umzusetzen. Az Dhakar ging also unsichtbar auf das Lager zu stellte sich an den kleinen Ausguck und riss die Wache aus ihrer kleinen Befestigung heraus. In diesem Moment schossen Srisira und Thorin auf die andere Wache. Srisiras Schuss traf genau ins Schwarze, doch Thorins Waffe löste sich mit einem lauten ohrenbetäubenden Knall in ihre Einzelteile auf und hinterließ einen verkohlten und vor Wut brodelnden Zwerg zurück. Doch durch den Knall wurde nicht nur der Überraschungsmoment zunichte gemacht, sondern sorgte dafür, dass ein Riese, welcher sich in der Nähe geschlafen hatte, aufgeschreckt wurde. Damit musste die Gruppe schnell einen anderen Plan schmieden. Da sie jedoch nicht glaubten, dass sie die Banditen und den Riesen gleichzeitig bekämpfen konnten, entschlossen sie, dass sie erstmal die Flucht nach vorne antreten würden und umkreisten das Lager, sodass sie sich auf der Hinterseite wiederfanden. Doch dem ganzen Debakel nicht schon genug hörten sie nun die Erde erbeben und sahen kleine Steine ins Lager rollen. Anscheinend gab es unter den Banditen einen Magier, welcher gerade dabei war einen Erdelementar zu beschwören. Wie sollten sie nur aus dieser Situation wieder herauskommen?

 

3250 XP /Charakter

Die Verteidigung von Bryn Shander und der große Knall (Legacy of the Past)

Schreibe einen Kommentar