Die Sonnenelfin und der Tod

Da haben wir es gerade mit Trissa aufgenommen, wollen uns etwas erholen und schon rieselt der Dreck von der Decke, weil jemand mit aller Kraft versucht die Tore zu öffnen. Wir sind alle ziemlich angeschlagen, stellen uns trotzdem kampfbereit vor das Tor. Quinnward beschwört wieder irgendetwas aus dem nichts. Ganz schön groß. Die Söldner müssen ihm Platz machen und richten die Balliste neu aus. Keine Sekunde zu spät, wir haben es wieder mit einem dieser Drider zu tun, als wäre das nicht genug kommt sie in Begleitung etlicher Grimlocks. Dante schießt einen ersten Eldritch Blast in Richtung Spinne und trifft, leider geht der zweite nach hinten los und fliegt im zurück ins Gesicht.

Demon Slayer: 5 D&D Monsters Zenitsu Can Destroy (& 5 That Would Put Up A  Good Fight)

Aus dem Hintergrund lacht eine Sonnenelfin, ihre Schneeweißen Haare fallen sofort auf als sie im Nachbarraum durch die Tür schreitet. Ich konnte sie nur kurz sehen, schon schießt ein kalter Luftzug auf die Gruppe zu. Der seltsame Golem von Quinward haut jedes Mal um sich, wenn sich eines von den Wesen nährt. Der Drider blockiert mittlerweile den Durchgang und verspeist eine der Leichen aus dem Kampf gegen Trissa. Das Beste was mit einfällt ist, nach meinem Heiltrank zu greifen um wieder etwas zu Kräften zu kommen, wer weiß was uns in diesem Kampf noch alles erwarten wird. Quinward heilt uns alle etwas und Mardred nimmt zusätzlich einen seiner Tränke und geht etwas zurück.

Aus der Balliste löst sich ein Bolzen, fliegt sehr knapp an mir vorbei und landet im Spinnenkadaver hinter mir. Das hätte auch ins Auge gehen können. Der Golem löst sich auf, als wäre er nie da gewesen. Wenige Augenblicke vergehen und ALLE Grimlocks, der Drider sowie die Sonnenelfin sind verschwunden. Wir nutzen die Zeit und kommen weiter zu Kräften dank Quinward. Ich gehe durch die Tür und spähe um die Ecke, sehe bloß einen einzelnen vermutlich zurückgelassenen Grimlock dieverdutzten Söldner sowie Azrok der auch nicht so recht weiß was passiert ist.

Aus dem Nichts bekommen Dante, Toprax und Mardred eine verpasst. Die Sonnenelfin taucht genau vor meiner Nase auf, so als wäre ich gar nicht da oder so, als ob es ihr ziemlich egal ist das ich hier bin. Ihr Feuerball fliegt schnurstracks auf Mardred zu und haut ihn damit fast ausden Socken. Meinem ersten Schlag weicht sie noch geschickt aus, den zweiten bekommt sie voll ab, verzieht dabei aber keine Miene.  Die anderen sind mit dem Drider beschäftigt und bekommen von den unsichtbaren Grimlocks immer mal wieder einen aus dem Hinterhalt übergezimmert sobald sie sich bewegen.

Mardred schon etwas in Rage, zimmert der dicken Spinne mit seiner Axt ordentlich einen über. Diese steckt es unbekümmert weg. Er scheint ziemlich fokussiert zu sein und versucht immer wieder die Angriffe auf Quinward und Toprax zu stoppen. Dante, mittlerweile außerstande noch irgendetwas zu zaubern, verkackt sogar die einfachsten Dinge und trifft nicht mal mehr mit seinem Eltrich Blast. Die Sonnenelfin lässt mitten auf dem Driter, Quinward Mardred, Toprax und Dante einen riesigen Eissturm erscheinen. Ich versuche erneut mit aller kraft die Sonnenelfin aufzuhalten, doch sie ist deutlich zäher als erwartet. Quinward ruft wieder nach Balder und scheint der Gruppe mit Heilung zu helfen. Durch den Schneesturm erkenne ich nicht mehr genau was dort vor sich geht.

Einer der Grimlocks versucht mich von hinten zu schlagen, fühlt sich mehr nach einem leichten Rückenkratzen an. Dante versagt erneut dabei einen Eltrich Blast auf den Gegner zu casten, wie auch immer er das geschafft hat, taucht plötzlich eine 60 Fuß lange Feuerwand genau vor dem Durchgang auf. Immerhin kommt so keine gegnerische Verstärkung rein.. wir kommen aber leider auch nicht mehr raus.

Langsam scheint die Sonnenelfin doch etwas genervt von mir zu sein, sonst hätte sie wahrscheinlich keinen Ray of Frost auf mich geschossen, leichtfüßig weiche ich ihrem Angriff aus, stelle mich vor sie und versuche sie in die Flammen zu schieben. Scheinbar war der Boden etwas glatt und ich habe keine Chance sie auch nur etwas zu bewegen. Quinward zieht sich aus dem Kampf mit dem Drider zurück und verschwindet weiter nach hinten.  Toprax schiebt einen der Grimlocks in die Feuerwand, dieser zerfällt sofort zu Asche. Ermutigt versuche ich nochmal die Sonnenelfin in die Flammen zu schieben. Obwohl ich Fuß gefasst habe schaffe ich es nicht sie zu schieben. Sie hällt nicht nur verdammt viel aus, stark scheint sie auch noch zu sein.

Seit wann liegt Dante denn auf dem Boden? Kaum das er dort liegt, ist es schon um ihn geschehen. Der Drider fängt nun ebenfalls an auf mich zu schlagen. Die Sonnenelfin schlägt an mir wobei, ich schlage zurück und sie geht zu Boden. Nun haben wir nur noch den Drider und die Grimlocks vor uns. Mardred geht zu Boden. Ich gebe dem Drider mit meinem Schlag den letzten Rest. Toprax tötet den letzten Grimlock und wir können uns um Mardred kümmern, für Dante kommt die Hilfe leider zu spät. Somit haben wir in diesen Gemäuern schon den zweiten Freund und Kammeraden verloren.

Da die Flammenwand noch steht, einigen wir uns darauf ihm die letzte Ehre bei einer Feuerbestattung zu erweisen. Mardred und Toprax leeren seine Taschen. So teilen wir sein Hab und Gut wieder auf uns auf. Ich bekomme die Kette wieder die wir damals auf dem Markt ergattern konnten. Quinward gibt Dante die letzten Worte mit auf die Reise der Toten:

„Geboren als Mensch, gelebt als Magier, gestorben als Krieger. Dir Dante Waffenbruder und Weggefährte eröffnen wir den Weg in die Hallen Walhallas. Mögest du sitzen an der Seite der Götter, dort speisen und schmausen und warten auf den Tag des Jüngsten Gerichtes bis Ragnarök kommt und du dich an der Seite der Götter gegen das Feuer und die Finsternis stellst. Mögest du in den Hallen Walhallas speisen und trinken an den Seiten der Götter, auf das dein Sieg im Kampf gefeiert werde. Deinen Körper übergeben wir zurück an die Erde und deine Seele entlassen wir in die Ebene der Götter. Odin erwarte diesen Krieger.“

Mit Stab und Axt in den toten Händen, kreuzt Quinward die Arme auf Dantes Brust und legt ihm den Arkanen Fokus auf den Mund. Mit etwas Bier salbt er seine Stirn und so tragen wir Dante gemeinsam in die Flammen.  

Achte Rauhnacht - Nutze die Kraft deiner Spirits | Keltische kunst,  Lebensbaum tattoo, Tattoo keltisch

Eine lange Rast ist mittlerweile unumgänglich, wir sehen noch wie Azrok wieder zusammengeflickt wird und beratschlagen uns wie wir weiter vorgehen sollen. Schließlich wird es nicht einfacher, jetzt wo wir Dante und einiges an Verstärkung verloren haben.

Die Sonnenelfin und der Tod (The Friendly Fires)

Schreibe einen Kommentar