Aufbruch ins Abenteuer (Strider of the Ghostpath)Aufbruch ins Abenteuer (Strider of the Ghostpath)

Und so zzzziehe ich hinaussss in die Welt. Ich Tharm, der schhhhlüpfte als der Blutmond am Himmel stand. Ssssagt Hoar nicht ein Auge für ein Auge und ihr Blut für mein Blut? Irgendwann werde ich Ihr Blut nehmen. Doch bissss dahin habe ich Zzzzzeit meine Rache zzzzu planen. Nur ein klarer Geissst, kann einen Gedanken fassssen.

Ich bessssuchte Norvarkin, den großsssen Schhhhamanen, er isssst vom Alter gezzzzeichnet, doch ssssein Geissst issst klarer als ein blauer Himmel bei Ssssonnenaufgang. Er wies mir den Weg für meine Rache und daher werde ich an ssseiner Sssstatt das Wiesssel begleiten, zu diesssem Ort mit den traurigen Bildern. Und wenn die Grenzzzen dort zzzur Geissssterwelt ssso schhhwach ssssind wie esss der Schhhhamane verlauten lässst, dann werde ich dort mit den Meinigen reden können und erfahren, wer essss gewesssen issst, der Ihr Blut nahm.

In der Stadt Helmstedt bin ich auf einen Priester des Totengottesss Kelemvor getroffen, der Begleitung ssssucht für eine Reissse die in meine Richtung geht und ich habe mich entschhhhlosssssen mit ihm zu reisssen, denn heisssst essss nicht, dasss man die Schhhwachen schhhhützen mussss. Außßßßerdem isssst er ein Priessster einessss Totengottessss und wassss gäbe essss nicht für ein bessseres Zzzzeichen für meine Reisssse alssss ssssolch einen zzzzu begleiten. Ich denke er wird mir Glück bringen.

Er heissst Weilandson und hat einen kleinen Helfer dabei, der teilweisssse eher unwichtigessss Wisssssen zu verbreiten schhhheint, aber davon hat er recht viel. Dessss weiten haben wir einen kleinen Halbling auf einem Hund dabei, Nick, ein guter Fährtenlesssser, wenn auch kein großßßer Krieger, sowie einen wie mir schhhheint Halbriesen mit Namen Kaaran. Ihm sieht man an, dasss er schhhhon viele Leben genommen hat, aber er schhheint die Gesssselschhhhhaft anderer eher zu meiden, denn er raucht ein abscheulich riechendessss Kraut. Ansssssonsten haben wir noch einen kleinen Mann mit dabei der sich immer hecktischhhh umzzzzusssssehen schhhheint, er heissst Bennet und einen Zzzzwerg, der wohl ein Schhhhmied zzzzu ssssein schhheint, aber gekleidet isssst, alsss würde er großßße Angsssst haben, verletzzzt zu werden. Ranock. Aber ich habe gehört dasss Zzzzwerge gute Kämpfer sssssind, daher lasssse ich mich von sssseiner Eissssenhaut nicht täuschhhhen und wir werden sssssehen, wievel er im Kampf taugt.

Einen Tag nach der Abreise von der letzten sicheren Schhhhänke, fand ich zzzzusssssammen mit Nick Wargsssspuren im Grasss neben unssserer Reisssseroute zu dem Tal, wo unssserer Priessster den Tempel des Myrkul Kelemvor weihen will. Wir rätsssselten eine Weile ob essss vielleicht nicht doch ein Wolf war, aber dassss sssstellte sssssich alssss unwarschhhheinlich herausss, weil Wölfe sssselten allein wandern. Doch darauf angesprochen ignorierte Pater Weilandssssson diessse wo mögliche Gefahr mit den Worten „Wir müsssssen alle einmal sssterben.“ Da hat er nicht Unrecht, aber meine Zzzzeit wird, so Hoar es will, erssst nach der Erfüllung meiner Rache kommen. Ich hatte noch eine gute Unterhaltung mit Bennet, während ssssich Ranock begann mit Kaaran anzzzzufreunden und ich mir fesssst vorgenommen habe ihn dann ebenfallssss zzzzu meiden, oder in einen Eimer mit Wasssser zzzzu stecken, sssso bald er ebenfallssss zu sssstinken beginnt wie Kaaaran.

Kurz bevor wir das Tal erreichten, wo sssssich der Tempel befinden sssssollte, erssspähte Bennet einen Ork in der Ferne. Diessser blieb aber außssser Reichweite und ssssso setzen wir unssseren Weg fort. Der Priesssster klärte unsss noch auf, dasss in dem Tal in dasss wir reisssten, die Bevölkerung ausss Mischhhhwessssen aller Rasssen zu bessstehen schhhheint. Was sssssie in meiner Achtung aber nicht ssssinken liesss, können doch alle Völker großssse Krieger hervorbringen, warum dann nicht auch ein sssssolches.

Der Eingang dessss Tals wurde von zzzzwei riesssigen Elfensssstatuen bewacht, die einander umarmen zzzzu schhhhienen. Und von dort wurden wir von zzzzzwei Halborks begrüßssst, denen wir unsssser Vorhaben schhhhildern mussssten, die unsss aber dann durchließsssen. Das ganze Tal schhhheint ein einzzziger Wald zzzzu sein. Daher fand ich essss damalssss unverssssständlich, wie ssssich hier ein ganzzzes Volk ernähren ssssolte. Wir gingen einen langen Weg durchhh einen dichten Wald hindurch, bisss wir in einen teuflischhhhen Hinterhalt gerieten. Essss war der schhhhlimmssste aller zu befürchtenden Feinde. Kleine Kinder. Ich mussste laut lachen und zzzzu meinen Erssstaunen waren zzzumindesssstensss Teile von ihnen nicht ssssso leicht zzzzu erschhhhrecken wie ich gedacht hatte. Nach schhhhweren Verhandlungen ließssst Bennet einige Glasmurmeln als Wegezzzoll bei den Kleinen und wir durften weiter reisssen. Glücklicherweisssse hinterlasssen Holzzzzschhhwerter keine zzzzu großsssen Wunden.

Weiter den Weg entlang kamen wir dann endlich in dasss Tal und zzzzu Häusssern. Dort wurden wir begrüßssst und von der Dorfältesssten, eine Halbelfe mit Hirschgeweih mit Namen Lariel empfangen. Gerade alssss wir mit ihr ssssprachen, donnerte esss vom Passssseingang her und wenig sssspäter erklang das Horn desss einen Halborksss, der am Taleingang alssss Wache gessstanden hatte.

Sssso riefen wir die Kämpfer desss Dorfesss zzzzusssammen und beratschhhhlagten wassss nun zzzzu tun sssei. Am Ende kam herausss, dasss eine Halborkin mit Namen Misssssa und ich aussskundschhhaften ssssolten wassss am Taleingang vor ssssich ging, während der Ressst ssssich darum kümmert dasss Dorf in Ssssicherheit zzzzu bringen.

Zzzzzussssammen gingen wir alsssso voran, wasss auch immer unsss erwarten würde. Doch erssst einmal fanden wir nichtssss bisss wir auf Rufe im Wald aufmerkssssam wurden und dann einige Orkssss entdeckten, die nach irgendetwasss auf der Jagd waren. Und dassss Irgendetwasss entpuppte ssssich alssss Bennet. Tapferer kleiner Mann, der sssich gleich gegen zzzzwei Orks in den Kampf warf, die ihn aber niedermachten. Doch die Götter waren mit ihm, da Missssssa und ich die beiden überraschhhhen konnten und ssssie unssss nichtsss entgegenzzzussssetzen hatten. Leider blieb keine Zeit Trophäen zzzu nehmen, aber Bennet war zzzzu schhhhwer verwundet und mussste schhhhnell wieder insss Dorf und auch der Kampf war nicht ssso großsssartig gewesssen alssss dasss er hätte in Liedern besssungen werden müssssen. Außssserdem sssstellte ssssich herausss dasss Bennet ein kleinesss Mädchen gerettet hatte. Die widersssspenssstige Kleine vom Hinterhalt auf unssss.

Und sssso machten wir unssss wieder auf den Weg zzzzurück. Dort hatten die Dorfbewohner begonnen, an ihrem Kreissss der Macht eine Schhhhutzbarriere zzzzu ersssstellen. Doch Bennet öffnete das Tor zum Temel des Myrkul und nach einiger Zzzzeit beschhhlossssen wir, die Dorfbewohner in den Temel zzzzu bringen, da wir ssssie dort bessser verteidigen konnten. Und sssso schhhafften wir ssssie. Alle vom Zauberritual sssehr geschhhhwächt in dem Tempel. Währenddessssen Bennet und Ranock den Tempel ein wenig genauer untersssuchten. Gerade alsss wir alle im Tempel und die Verteidigung bessssprochen hatten, kam vor dem Tempel Bewegung auf und ein großer Ork trat aussss den Büschhhen herausss.

Aufbruch ins Abenteuer (Strider of the Ghostpath)

Schreibe einen Kommentar