Die trügerische Stille (The Outbreaks)

Die trügerische Stille (The Outbreaks)

Die trügerische Stille (The Outbreaks) Wie am Vortag beschlossen machte sich die Gruppe am Morgen auf in den Wald, um den Druiden Telonoril Lekarve zu finden, welcher eine gute Verstärkung gegen die schwarzen Magier sein könnte. Mittlerweile hatten sie Zuwachs bekommen. Ein Tiefling namens Nashazar hatte sich der Gruppe angeschlossen. Angesichts der Lage, die zur Zeit herrschte hatte sich niemand

Eine neue Welt (The Sainted Sinners)

Eine neue Welt (The Sainted Sinners)

Eine neue Welt (The Sainted Sinners) Kurz bevor die Gruppe auf der Insel des Lichts empfangen wurde, schloss zu ihnen durch einen glücklichen Zufall, der Waldläufer Madriel auf. Auf der Insel des Lichts war Inesril durch ihre Kargheit überrascht. Während er eine Insel erwartete, auf der viele grüne Flächen blühen und die von vielen freundlichen Personen bewohnt wird, fand er

Erkundung des Ostflügels (Cult of the Damned)

Erkundung des Ostflügels (Cult of the Damned)

Erkundung des Ostflügels (Cult of the Damned) Nachdem der Kult sich ausgeschlafen hatte erprobte Jurax wieder ein paar Figuren die er vom alten Lehrmeister im Sakura Palast  gelernt hatte. Der Magier vertiefte sich in seine Bücher, Amara kümmerte sich um Therax, Bran bat um Auffrischung seiner magischen Fähigkeiten und Drisinil gedachte Ihrer Gottheit. Nachdem alle bereit waren das Labor im

Aufbruch nach Greenest (The Legacy of the Grey Guardians)

Aufbruch nach Greenest (The Legacy of the Grey Guardians)

Aufbruch nach Greenest (The Legacy of the Grey Guardians) Vorwort Seit Jahren widmet sich der böse Kult des Drachen der Schöpfung untoter Drachen in einem vergeblichen Versuch, eine uralte Prophezeiung zu erfüllen. Die Kultisten waren jedoch fehlgeleitet. Sie haben missverstanden. Aber jetzt, unter neuer Führung, glaubt der Kult, dass die Prophezeiung nicht von untoten Drachen spricht, sondern von einem Drachenreich,

Maevina Moonrider (Marie)

Maevina Moonrider (Marie)

Maevina Moonrider musste schon sehr früh erkennen, dass es besser ist, sich nur auf sich selbst zu verlassen, als auf andere.Als sechstes Kind in einer einfachen Arbeiterfamilie, kam sie grundsätzlich zu kurz.Egal ob es um Essen, Kleidung oder um die elterliche Nähe ging, immer musste sie zurückstecken.Ihre Mutter starb ein paar Jahre nach ihrer Geburt und die Stiefmutter war nicht

Anakis

Anakis

Anakis Ihre Geschichte ist auch die Geschichte ihres Vaters. Er wurde von einem Elfen, Aldien Beneget, adoptiert, der ihn in den druidischen Künsten unterwiesen hat. Als er sich mit einigen andere Tieflingen nach einigen Abenteuern niederlassen wollte, gründeten sie zusammen die kleine Siedlung Feuersturm die für die Verhältnisse von Tieflingen relativ schnell auf eine Einwohnerzahl von 30 Leuten aus allen