Lebensentscheidungen (The Grey Guardians)

Lebensentscheidungen (The Grey Guardians)

Lebensentscheidungen (The Grey Guardians) Die Schlacht nahm und nahm kein Ende.Es schien so, als sei unsere Abenteurergruppe auf sich allein gestellt, denn um mich herum war der Boden übersät mit Leichen der Elfen des Dorfes, in dem die Schlacht tobte und es kamen auch keine Pfeile mehr aus den Bäumen heraus. Von der Wagenburg der Karawane kam auch wenig Unterstützung

Ein langer und steiniger Weg (The Grey Guardians&Cult of the Damned)

Ein langer und steiniger Weg (The Grey Guardians&Cult of the Damned)

Ein langer und steiniger Weg (The Grey Guardians&Cult of the Damned) Am früh Morgen des 20. Chess des Jahres 1382 (Das Jahr des schwarzen Banners) hatten sich alle an einem langen natürlich gewachsenen Tisch und Bank niedergelassen und lauschten den Erzählungen von Amara die viel von dem gestrigen „Ausflug“ zu berichten hatte. Es saßen ausserdem ein paar neue Gesichter mit

Peekay

Peekay

Peekay Vorgeschichte Ein Freund der großen Worte bin ich nicht. Mein heranwachsen ist von den Straßen in Baldurs Tor geprägt. Mann nennt mich Peekay. Drei Frauen mit Namen Latina, Lili und Molly haben mich in den  ersten Jahren heranwachsen lassen. Sie behaupteten jeder von sich meine Mutter zu sein, was mir damals nichts ausmachte. Als ich älter wurde begann für

Ein Patrouillengang (Cult of the Damned)

Ein Patrouillengang (Cult of the Damned)

Ein Patrouillengang (Cult of the Damned) Als eine Karawane aus Langsattel nach Mithrill-Halle in der nähe des Lauerwaldes von Orks überfallen wurde konnten sich ein Zwerg in einer Vollplatte mit einer 2 Händigen Axt sowie ein Mensch? ebenfalls in Vollplatte mit einem Zweihänder und dem Symbol des Torm auf der Brust den Angriff kurz halten aber drohten überrannt zu werden.