final-fantasy-xiv-a-realm-reborn-video-games-eorzea-cafe-bard-1920x1080

Auf der Suche nach Abenteuer, neuen Geschichten und neuen Liedern, machte sie ein Heranwachsender Mondelf, der auf den Namen Griewer hörte auf den Weg in die Große Welt von Faerûn. Griewer ist 114 Jahre alt, 6 Fuss groß, hat helle, fast weiße Haut und silberweißes kurzgeschnittenes Haar. Seine Augen sind blau mit goldenen Flecken und stammt aus dem Amtarwald im Süden von Faerûn. Das einzige was er bei sich hat sind ein Kurzbogen, ein kleines Schwert und natürlich das wichtigste, seine Glaur (Horn). Am Leib trägt nur eine leichte Lederrüstung und darunter einfache grüne Sachen. Am Hals trägt er ein Familienerbstück, einen Anhänger der wie ein Löwe aussieht. Da er aber noch nie außerhalb vom Amtarwald war ist er auch sehr Leichtgläubig, weswegen er immer mal wieder auf einige Leute reinfällt. Leute die sich mit Ihm einen Scherz erlauben, damit man seine Musik nicht hören muss oder beim handeln in den einzelnen Shops.  Auf dem Wege nach Bereg Ost, wo er einige Interessante Leuten kennen lernt, ist er schon an einigen Interessanten orten gewesen. Zwischenzeitlich hatte er sich schon mal einer Gruppe von Abenteurern angeschlossen die versucht haben kleine „Mysterien“ zu enthüllen.

ffxiv_screenshot_pub_pach3_1464195166-3_14_26-05-2016

 

Die Gruppe hatte zusammen sehr viel Spaß, zogen von Stadt zu Stadt und lüfteten viele kleinere Geheimnisse. Damit hatte sie Gruppe natürlich nicht nur Freunde gemacht. Als sie mal wieder unterwegs waren um ein Geheimnis zu lüften, führte die Fährte in eine Höhle. Doch dort wurden sie von plötzlich von vielen maskierten Leuten angegriffen. Nach einem erbittertem Kampf war der einzige Überlende des Gefechts Griewer gewesen. Dieser konnte sich irgendwie noch bis in den nächsten Wald retten, wo er das große Glück hatte einigen Elfen zu begegneten die ihm halfen, wieder auf die Beine zu kommen. Griewer blieb eine Weile bei den Elfen und zog dann wieder weiter um die nächsten Abenteuer zu erleben und vielleicht auch den Drahtzieher hinter dem Angriff zu kriegen.

Schreibe einen Kommentar